"Sega Will Start Selling NFTs Based On Its IPs This Summer"

Diskussionen über alles, was weder direkt mit Konsolen noch den Spielen zutun hat.
Benutzeravatar
Maryokutai
Echter Dreamcast-Fan
Echter Dreamcast-Fan
Beiträge: 1413
Registriert: 22.12.2004, 23:03
Spielt seit: 1992
Wohnort: Luxemburg

Re: "Sega Will Start Selling NFTs Based On Its IPs This Summer"

Beitrag von Maryokutai »

Unter'm Strich sind die PC-Ports leider auf denselben Gedankengang zurückzuführen wie die NFTs: mehr Umsatz. Weiter als das denken Firmen nicht, auch nicht die, die wir mit verklärter Nostalgie etwas toleranter betrachten. Irgendein neues Produkt das Geld abwerfen kann und im Idealfall nur wenig Kapital benötigt um es zur Marktreife zu bringen (PC-Ports, NFT)? Let's go.
Benutzeravatar
staR-Kron
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 3962
Registriert: 02.09.2004, 11:21
Spielt seit: 1992
Wohnort: LV - 426
Kontaktdaten:

Re: "Sega Will Start Selling NFTs Based On Its IPs This Summer"

Beitrag von staR-Kron »

Stardragon hat geschrieben:
02.05.2021, 21:06
mickschen hat geschrieben:
02.05.2021, 16:32
Stimmt, da war doch was von wegen Hüllen aus 100% reclycelten Plastik oder?
Wäre mir jetzt neu. Ich meinte eher Sonic gegen Robotnik, den Umweltsünder. Daher auch der Level Chemical Plant. Das ganze war in der Vergangenheit auch in Comics etc. weiter ausgearbeitet worden, in denen Sonic Umwelttips gab.
Es gab vor ner Weile mal einen interessanten Artikel über das alte SEGA und Pro-Umweltschutz-Messages in Mega Drive-Games:
the radical environmentalism of the sega genesis

War sicher auch damals nicht alles nur aus Überzeugung, aber das SEGA von heute hat damit offensichtlich so gar nichts mehr zu tun :(
Bild
Benutzeravatar
Stardragon
Topposter
Topposter
Beiträge: 7014
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: "Sega Will Start Selling NFTs Based On Its IPs This Summer"

Beitrag von Stardragon »

Naja, dass es letztendlich nur um das Geld geht, ist klar. Die Frage ist aber, inwieweit man auf die Kunden eingeht. Siehe z.B. jetzt Sony und dass die Stores von Vita und PS3 erst einmal nicht abgeschaltet werden, weil die Kunden darum gebeten haben/entrüstet waren/sich sonstwie kritisch geäußert haben. Man hat den Kunden zum Teil auf Anfragen direkt geantwortet und ist später sichtbar auf sie eingegangen. Auch die Backwards Compatibility der XBox One für Classic- und 360-Spiele hat MS jetzt nicht so viel Geld beschert. Es geht also auch anders. Ich mache mir da nichts vor, natürlich ist das nur, um die Kunden am Kaufen zu halten, aber nicht alle Firmen machen das so. Entsprechend sehe ich das durchaus als positiv, wenn ein Unternehmen das tut.

Was die NFTs angeht, da habe ich wenig Hoffnung. Die Käuferschaft für den Mist ist leider groß, gerade Retro-Hipster, die nie was mit den Sachen zu tun haben, aber es jetzt in irgendeiner Form haben wollen, weil es "angesagt" ist. Und die zahlen dann für die Dinger. Wir Fans, die wir aus Nostalgie bei Sega bleiben kaufen eher weniger aktuelle Sachen, an denen Sega Geld verdient. Entsprechend können wir sie wenig abstrafen und Sega wird finanziell nichts davon zu spüren bekommen. Und Spiele, bei denen Sega nur als Publisher auftritt deswegen auszulassen, wäre dabei auch unfair gegenüber den Entwicklern, die für diese NFTs von Sega nichts können.
staR-Kron hat geschrieben:
03.05.2021, 16:04
Es gab vor ner Weile mal einen interessanten Artikel über das alte SEGA und Pro-Umweltschutz-Messages in Mega Drive-Games:
the radical environmentalism of the sega genesis
Schöner Artikel, danke dafür.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra
Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 2401
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: "Sega Will Start Selling NFTs Based On Its IPs This Summer"

Beitrag von mickschen »

Maryokutai hat geschrieben:
03.05.2021, 15:02
Unter'm Strich sind die PC-Ports leider auf denselben Gedankengang zurückzuführen wie die NFTs: mehr Umsatz. Weiter als das denken Firmen nicht, auch nicht die, die wir mit verklärter Nostalgie etwas toleranter betrachten. Irgendein neues Produkt das Geld abwerfen kann und im Idealfall nur wenig Kapital benötigt um es zur Marktreife zu bringen (PC-Ports, NFT)? Let's go.
Das bleibt heutzutage definitiv nicht aus. Ich gönne jedem seinen Erfolg, wenns aber mies wird dann wirds eng bei mir. SEGA hat immer noch den Status vieles verbockt zu haben und kurz vorm Bankrott zusein, so sollen die ruhig Kohle mit Games und Co machen, aber nicht mit so nem Bullshithype... aber so Sachen gibt es alle Jahre lang, denkt man die Jojos und Tamagochis ende der 90er, war im end effekt ne Menge Plastik Schrott... ... es kommt immer neuer Schrott nur um Kohle zu machen halt...


Kurze Frage bzgl den Sony Stores, gehts da nur um die Donwloads oder wirklich noch um Games zu kaufen?
Benutzeravatar
Maryokutai
Echter Dreamcast-Fan
Echter Dreamcast-Fan
Beiträge: 1413
Registriert: 22.12.2004, 23:03
Spielt seit: 1992
Wohnort: Luxemburg

Re: "Sega Will Start Selling NFTs Based On Its IPs This Summer"

Beitrag von Maryokutai »

Stardragon hat geschrieben:
03.05.2021, 19:49
Naja, dass es letztendlich nur um das Geld geht, ist klar. Die Frage ist aber, inwieweit man auf die Kunden eingeht. Siehe z.B. jetzt Sony und dass die Stores von Vita und PS3 erst einmal nicht abgeschaltet werden, weil die Kunden darum gebeten haben/entrüstet waren/sich sonstwie kritisch geäußert haben. Man hat den Kunden zum Teil auf Anfragen direkt geantwortet und ist später sichtbar auf sie eingegangen. Auch die Backwards Compatibility der XBox One für Classic- und 360-Spiele hat MS jetzt nicht so viel Geld beschert. Es geht also auch anders. Ich mache mir da nichts vor, natürlich ist das nur, um die Kunden am Kaufen zu halten, aber nicht alle Firmen machen das so. Entsprechend sehe ich das durchaus als positiv, wenn ein Unternehmen das tut.
Wobei sowohl Sony als auch Microsoft Hardware-Hersteller sind, die ihre Plattform attraktiv gestalten müssen. Die Abwärtskompatibilität der Xbox wirft nicht nachweisbar Geld ab, aber man kann davon ausgehen, dass man damit zumindest teilweise eine gewisse loyale Käuferschicht heranzüchtet. Ich spreche da aus eigener Erfahrung: Sony mag in der Regel die interessanteren Spiele veröffentlichen, aber als Xbox-One-Besitzer ist für mich derzeit trotzdem die Series X die erste Wahl, da ich einfach meine Sammlung "mitnehmen" kann. Und das sorgt dann im Umkehrschluss auch dafür, dass ich mehr Geld bei Microsoft lasse als bei Sony.

Third-Party-Publisher wie SEGA können das alles Fall für Fall entscheiden. Die müssen per se nicht mit jedem Release, jedem Merchandise oder jeder fragwürdigen NFT-Geschichte alle SEGA-Fans zufriedenstellen. So belämmert ich die NFT-Geschichte auch finde, wenn sie morgen Skies of Arcadia 2 ankündigen klicke ich trotzdem sofort bei Amazon auf vorbestellen. Oder auch EA, die mit ihren ekelhaften Microtransactions in den Sportspielen Milliarden-Umsätze machen ─ und alle Spieler, denen dieses Gehabe ein Dorn im Auge ist, haben trotzdem bei Jedi Fallen Order zugegriffen, weil es ein solides Spiel ist, das auf DLC verzichtet.

Ich verstehe aber was du meinst. Das A und O ist in jedem Fall wie man es nach außen hin kommuniziert. CD Projekt Red haben (oder hatten, je nachdem wie Cyberpunk in die Geschichte eingehen wird) den Ruf, sehr kundenfreundlich zu sein. Letztendlich haben sie einfach ihren Spielen ein paar Danksagungen beigelegt und in Witcher 3 eine Handvoll Mini-Quests umsonst als DLC angeboten. Mehr war's nicht, aber das hat schon gereicht.
Benutzeravatar
Stardragon
Topposter
Topposter
Beiträge: 7014
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: "Sega Will Start Selling NFTs Based On Its IPs This Summer"

Beitrag von Stardragon »

mickschen hat geschrieben:
03.05.2021, 22:28
Kurze Frage bzgl den Sony Stores, gehts da nur um die Donwloads oder wirklich noch um Games zu kaufen?
Wirklich kaufen. Der Chef der Playstationsparte hat persönlich einen Post gemacht und sich entschuldigt. Man habe einen Fehler gemacht und bedankt sich für das Feedback aus der Community. Und sowas erwarte ich einfach auch von einem modernen Unternehmen, welches die Kunden halten will.

@Maryokutai
Das MS das nicht ohne Hintergedanken bzw. schon auf Umwegen für den eigenen Erfolg tut, ist mir klar. Der Punkt auf den ich hinaus möchte: In einer Wirtschaft, die von Quartalszahlen gesteuert ist, ist das ein ungewöhnlicher Zug und zeugt von etwas mehr Weitsicht. Unter dem Strich bedeutet es für Kunden und das Unternehmen Win/Win. Das führt bei mir dazu, dass die Series X angeschafft wurde. Die PS5 zwar, aber eben beide.

Was Sega angeht: Ich werde mir jeden Kauf aktueller Neuware erst einmal überlegen, weil ich das nicht unterstützen will. Das wird nicht die Verweigerung von allen Käufen bedeuten, aber dennoch werde ich merklich zurück schrauben. Den Anfang macht jetzt der Astro Mini. Ich hatte abgewartet, ob nicht doch ein Variante mit US-Spielen kommt. Sah leider nicht so aus und ich hatte vor, den nächsten Monat zu kaufen. Können sie jetzt vergessen. Genau so den Kauf von Merchandise. Und was ich unbedingt haben will, da kann ich auch erst einmal abwarten und dann einen Gebrauchtkauf tätigen. Das macht vielleicht nicht viel aus, vor allem wenn ich damit (relativ) alleine stehen sollte. Ist aber wie bei der Klimaerwärmung im allgemeinen: Ich mache meinen Teil und unterstütze so einen Mist nicht.

Was CD Projekt Red angeht: Kein einziges Witcher im Schrank, obwohl es mittlerweile GOTYs gibt. Kein Cyber Punk. Vielleicht, wenn es mal eine GOTY gibt.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra
Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 2401
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: "Sega Will Start Selling NFTs Based On Its IPs This Summer"

Beitrag von mickschen »

Also wenn man kostenlose DLC bringt macht man das natürlich für die Fans, das ist ganz einfach zu sehen. Manchmal ist es schwer zu erkennen was genau für wen gemacht wird, aber in der Regel sind das ja alles Produkte die verkauft werden solle um Gewinn zu erzielen! Klar. Bei dem Thema Sega muss ich sagen dass sie schon im letzten Jahr sehr viel Geld von mir gesehen habe und irgendwie habe ich das gerne gemacht auch für gute und trashig-gute Sachen. Und auf der eine Seite haben sie mich glücklich gemacht und auf der andere Seite ne Menge Kohle pro Artikel verdient. SEGA hat mich auf Steam glücklich gemacht muss ich ganz ehrlich sagen. Und so hat jeder seine eigene Sichtweise auf das Unternehmen SEGA, ... Finde die Töchter auch gut und weiss auch dass es ein neues, ganz anderes SEGA ist und so ist es halt.
Benutzeravatar
Maryokutai
Echter Dreamcast-Fan
Echter Dreamcast-Fan
Beiträge: 1413
Registriert: 22.12.2004, 23:03
Spielt seit: 1992
Wohnort: Luxemburg

Re: "Sega Will Start Selling NFTs Based On Its IPs This Summer"

Beitrag von Maryokutai »

Stardragon hat geschrieben:
04.05.2021, 12:57
Was Sega angeht: Ich werde mir jeden Kauf aktueller Neuware erst einmal überlegen, weil ich das nicht unterstützen will. Das wird nicht die Verweigerung von allen Käufen bedeuten, aber dennoch werde ich merklich zurück schrauben. Den Anfang macht jetzt der Astro Mini. Ich hatte abgewartet, ob nicht doch ein Variante mit US-Spielen kommt. Sah leider nicht so aus und ich hatte vor, den nächsten Monat zu kaufen. Können sie jetzt vergessen. Genau so den Kauf von Merchandise. Und was ich unbedingt haben will, da kann ich auch erst einmal abwarten und dann einen Gebrauchtkauf tätigen. Das macht vielleicht nicht viel aus, vor allem wenn ich damit (relativ) alleine stehen sollte. Ist aber wie bei der Klimaerwärmung im allgemeinen: Ich mache meinen Teil und unterstütze so einen Mist nicht.
Wobei beide Aspekte nicht im direkten Zusammenhang stehen. Die jüngste Diskussion im Off-Topic hat bekanntlich ziemlich deutlich gemacht, dass mir der ganze Klimawandel-Aspekt nicht egal ist, aber so wie ich das sehe hat der Kauf oder Nichtkauf eines neuen Spiels von SEGA grundsätzlich keinerlei Einfluss auf ihre NFT-Schiene. Falsch ist es natürlich nicht, da man auf die Art eine Firma nicht länger unterstützen möchte. Aber ich weiß nicht ob diesbezüglich überhaupt das richtige Signal ankommt. Wenn jetzt das von mir genannten SoA2-Beispiel Realität werdne würde, und wir würden es wegen SEGAs NFTs nicht kaufen, dann würde die Firma daraus schließen, dass der Markt das Spiel nicht haben wollte.

Ist immer schwierig. Ich mache auch einen weiten bogen um Disney-Filme, aber ich habe mir z.B. relativ rezent das Kingdom-Hearts-Rhythmusspiel geholt, weil das halt doch irgendwie nur zum Teil Disney ist und ich dadurch hauptsächlich Quare Enix und den Entwicklern mein Geld gebe. Ich werde die ganze NFT-Geschichte aber auf jedne Fall im Auge behalten. Wäre wirklich schön wenn sie nach den PRotesten zurückrudern würden, aber ich habe meine Zweifel.

@mickschen: Ach, diese kostenlosen DLCs waren eine geschickte Mogelpackung. Das sind Features und kleinere Quests, die aus dem Hauptspiel entfernt wurden um sie so als positive PR wiederzuverwerten. Aber es kam halt enorm gut an weil die Spieler es nicht gewohnt waren. Trotzdem sehr simpler Trick, guten Willen zu generieren.
Benutzeravatar
Stardragon
Topposter
Topposter
Beiträge: 7014
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: "Sega Will Start Selling NFTs Based On Its IPs This Summer"

Beitrag von Stardragon »

mickschen hat geschrieben:
04.05.2021, 14:24
und weiss auch dass es ein neues, ganz anderes SEGA ist und so ist es halt.
Ist ja auch kein Problem, hat ja niemand gefordert, dass die am gestern festhalten sollen. Nur mit einem „Hey, wir posten unnötige Tonnen an CO2 in die Atmosphäre, damit ihr bunte GIFs unserer IPs kaufen könnt, die dann mit euch gehören.“ ernten sie halt bei mir Unverständnis und Ablehnung.

@Maryokutai
Ich habe die eine Anfrage gesendet (Siehe oben) und sollte darauf keine Reaktion kommen, habe ich kein Problem, noch mal nachzuhaken, mit einem Hinweis, worauf ich wegen den NFTs verzichtet habe. Das macht mir nicht viel Arbeit.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra
Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 2401
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: "Sega Will Start Selling NFTs Based On Its IPs This Summer"

Beitrag von mickschen »

Ihr habt da beide vollkommen recht.


Bin auch gespannt. Wäre ein schöner Zug, auch aus der Sicht dass es SEGA mittlerweile ja doch besser geht als vor 10 Jahren und so könnte man schlussfolgern, dass sie vielleicht auch nicht mehr auf jeden cent angewiesen sind :D
Benutzeravatar
Stardragon
Topposter
Topposter
Beiträge: 7014
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: "Sega Will Start Selling NFTs Based On Its IPs This Summer"

Beitrag von Stardragon »

Wenn der Vertrag mit den Kooperationspartner bereits unterschrieben ist, werden die davon nicht mehr loskommen.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra
Antworten