Seite 2 von 2

Re: Alte Spiele an neuen TVs: Upscalen, Deinterlacing, Scanlines

Verfasst: 26.12.2017, 20:23
von Stardragon
Ligawo ist eine von den üblichen Billigfirmen in dem Bereich. Die Dinger funktionieren, aber sauberes Upscaling ist anders. Das ist ungefähr auf dem Niveau, als wenn man eine Konsole mit Scart-Stecker an einen modernen Flachbild-TV direkt anschließt. Bei wem das nicht mehr direkt geht und wer wirklich Preis über Leistung stellt, der kann das machen, aber da kann man sein Gerät auch direkt an den Fernseher anschließen, sofern möglich. Bei VGA auf HDMI sind die halbwegs OK, aber Scart auf HDMI sieht schlechter aus, als jede Röhre.

Re: Alte Spiele an neuen TVs: Upscalen, Deinterlacing, Scanlines

Verfasst: 05.01.2018, 21:19
von DragoonC
Ich hab so ein Scart zu Hdmi von Ligawo (dieselben sind auch unter anderen Firmennamen in Amazon). reicht zum schnell testen, aber zum dauerhaft zocken auf keinen Fall, ich sag nur Softscaler Filter , was Stardragon warscheinlich auch meinte mit "direkt an Flachbildschirm anklemmen" (da diese teils richtig miese Softscaler integriert haben).

Re: Alte Spiele an neuen TVs: Upscalen, Deinterlacing, Scanlines

Verfasst: 07.01.2018, 02:15
von Stardragon
Das Problem ist nicht mal das Softscaling, sondern dass die Teile einen "One size fits all"-Algorithmus versuchen, egal ob 320x240, 768x576, etc. und egal ob interlaced oder deinterlaced. Und das ist halt ein Kompromiss-Algorithmus, der nie richtig passt und immer nur so halbwegs. Entsprechend ist der weit ab von Pixelgenau bzw. auch schon weit ab davon, die Zeilen im richtigen Verhältnis wiederzugeben bzw. Zeilensprünge etc. drin.