Schmibernd stellt sich vor

Hier kann man über all das Diskutieren, was sonst keinen Platz findet. Kaffeeklatsch und Gespräche über Gott und die Welt.
schmibernd
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 11
Registriert: 17.12.2015, 11:03
Spielt seit: 1986

Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon schmibernd » 17.12.2015, 11:41

Tach zusammen,

bin auf der Suche nach einem Sega 8/16 Bit Forum hier auf Segacity gestoßen, hat mir gut gefallen und hab mich direkt mal angemeldet.

Ich bin 36 Jahre alt und sammle ernsthaft seit ca. 2005 Videospiele. Auch wenn das vielleicht nicht der richtige Ort ist um sowas zu äußern, die Wahrheit ist dass ich in meiner Kindheit eigentlich ausschließlich Nintendo gespielt habe (durfte selber keine Konsole haben und hab deshalb immer bei Freunden NES/SNES gezockt, kannte damals auch keinen der ein MS oder MD hatte...). Mitte der 90er hat sich ein Kumpel von mir zuerst einen Saturn und später dann einen DC geholt, das waren glaube ich meine ersten zarten Kontakte mit Sega Hardware.

Bin aber ehrlich gesagt von meine spielerischen Vorlieben immer ein Kind der 8/16 Bit Ära geblieben. Und so ging es dann ab ca. 2000 los, dass ich alte Konsolen auf ebay gekauft und gezockt habe. Mit dem Einstieg ins Berufsleben 2005 war dann die Zeit knapp, dafür hatte man plötzlich ein deutlich höheres Budget. Und da wurde dann die Sammelleidenschaft in mir geweckt, plötzlich reichte es nicht mehr, nur das Modul zu haben, Verpackungen und Anleitungen mussten her.

Habe mich in den ersten Jahre voll aufs NES konzentriert (ist entsprechend auch meine größte Sammlung) und bin dann in ca. 2011 aufs SNES umgeschwenkt. Dann habe ich meiner Frau versprochen, dass keine weiteren Sammlungen mehr dazu kommen, und habe mich auch drei Jahre dran gehalten (obwohl es mich damals schon in den Fingern juckte), in 2015 gewann dann der Sammeltrieb die Überhand und ich habe meine ersten MS Spiele erstanden, danach Castlevania Bloodlines (wollte ich schon immer mal zocken) und so bin ich mittlerweile voll im SEGA Fieber.

So, das war mein Sammlerleben in drei Abschnitten zusammengefasst. In meinem anderen Leben bin ich glücklich verheiratet und habe zwei Kinder (4 und 1,5). Kanns kaum erwarten mit meinem Großen das erste Mal die Joypads zu kreuzen, aber irgendwie finde ich das noch ein bisschen früh und werde wohl noch ein Jahr oder zwei warten.

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5541
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon Stardragon » 17.12.2015, 18:00

Herzlich willkommen hier am Forum. Was Dein Aufwachsen mit Nintendo aufgeht, wirst Du von mir da nichts negatives hören. Wer sich nur auf eines von beiden festlegt, verpasst die Hälfte. Haben beide ihre Sterne gehabt und haben sie noch (Zumindest hoffe ich das bei Sega, seit Alien Isolation kam da ja nicht mehr wirklich was).
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
Professor K
Foren-Kaiser
Foren-Kaiser
Beiträge: 1230
Registriert: 25.08.2010, 12:59

Re: Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon Professor K » 17.12.2015, 18:04

Hallo und willkommen hier im Verein. Hast Du ein Ziel beim Sammeln, oder legst Du einfach drauf los?

Bei mir ist es im Jahr 2015 genau andersherum. Ich sammle so gut wie gar nicht mehr. Dafür lege ich schon öfter als in den Jahren davor ein Spiel zum zocken ein. Hab auch fast alles was mich mal angesprochen hat.

schmibernd
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 11
Registriert: 17.12.2015, 11:03
Spielt seit: 1986

Re: Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon schmibernd » 18.12.2015, 10:18

@stardragon: Genau so isses! Die Stärken der jeweiligen Systeme liegen aus meiner Sicht vor allem in den Exklusivtiteln.

@Professor K: Naja, habe mir vorab anhand verschiedener Quellen eine "Must Have Liste" für MS und MD gemacht. Da ich in den 90ern regelmäßiger Video Games gelesen habe, hatte ich auch schon eine ganz gute Vorstellung von den Titeln, die man bei Nintendo verpasst hat. Allerdings bin ich im Internet auch auf viele Empfehlungen gestoßen, die ich vorher gar nicht kannte. Liste umfasst fürs MD so schätzungsweise 120 Titel und fürs MS vielleicht 30.

Um die mit der Sammlungserweiterung zusammenhängende Platznot am wohnzimmerlichen Fernseher in den Griff zu bekommen habe ich mir von meiner Frau (per Amazon Wunschzettel) zu Weihnachten eine Retron 5 gewünscht. Ich weiß, es gibt viele Argumente dagegen, aber an der Stelle ist der hierdurch erzeugte Komfortgewinn einfach Gold wert (HDMI Ausgang, nur eine Konsole statt Minimum 3 usw.). Bin mal gespannt ob Sie mir eine bestellt hat :)

mstar
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 663
Registriert: 24.04.2014, 06:51
Spielt seit: 1988

Re: Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon mstar » 18.12.2015, 15:42

Herzlich Willkommen auch von meinerseits :)

Bin gespannt ob - wenn du eins bekommst - mit dem Retron 5 glücklich wirst.

Ich hab keine Erfahrung damit, aber für mich gibts nur Original-Hardware (was ja bei "nur" 3 Systemen noch übersichtlich wäre) :)

150 Titel gesamt ist schon ne Hausnummer wenn man sie sich noch alle besorgen muss/will, oder hast du schon einen Teil davon?

schmibernd
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 11
Registriert: 17.12.2015, 11:03
Spielt seit: 1986

Re: Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon schmibernd » 19.12.2015, 11:52

Neben dem Platz ist halt auch die Bildqualität am Flatscreen so ein Thema. Bei uns ist leider kein Platz mehr um eine Röhre hinzustellen, und für ein optimales Bild mit Originalkonsolen braucht man meiner Info nach letzten Endes einen Framemeister, und der schlägt mit 400 Euro zu Buche. Deshalb wollte ich es halt mal versuchen, mal schauen, am Freitag weiß ich vielleicht mehr :)

Je länger man im Internet recherchiert desto länger wird irgendwie auch die Must Have Liste :D . Naja, aber ich lass mir Zeit und versuche Sofortkauf auf ebay zu vermeiden. Hab aber das letzte halbe Jahr schon so einiges gekauft, darunter auch ein zwei größere Pakete. Aber jetzt ist erstmal Pause angesagt, weil unser Auto den Geist aufgegeben hat und wir ein Neues brauchen :(

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5541
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon Stardragon » 20.12.2015, 01:09

Retron ist schon ganz nett, vor allem, weil die immer wieder Updates für die Firmware und damit Verbesserungen bringen. Bei SNES, NES und MS kann ich das Retron als Lösung verstehen, aber beim Mega Drive nimmt man sich damit alle Möglichkeiten, jemals die in den Genuss der Spiele für das Mega-CD und den 32x zu kommen. Das würde zumindest mir weh tun (Mal abgesehen davon, dass dem Hardwarefan in mir es schon schmerzen würde, dass da gar nicht das Modul in einer Konsole abgespielt wird, sondern eine Rom-Datei davon erstellt und dann in einem Emulator abgespielt wird.). Und es gibt leider immer noch etliche Titel, die mit dem Retron einfach nicht laden wollen. Aber es ist natürlich eine gangbare Alternative. Zum Glück haben wir ja mittlerweile ein paar auf dem Markt.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

schmibernd
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 11
Registriert: 17.12.2015, 11:03
Spielt seit: 1986

Re: Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon schmibernd » 23.12.2015, 20:20

Also mein Traum Setup sieht sicher auch anders aus, aber für den Moment wär es einfach das Praktischste!

Ich hatte bisher den Eindruck als wären die Top Titel für Mega CD und 32X eher rar gesät. Snatcher und Popful Mail würde ich zwar auch gerne mal zocken, aber da muss dann wohl der PC herhalten. Hast du sonst noch irgendwelche Empfehlungen bzgl. guten Mega CD / 32X Spielen?

Benutzeravatar
charlie
Foren-Ass
Foren-Ass
Beiträge: 886
Registriert: 11.02.2014, 15:04
Spielt seit: 1992
Wohnort: Wien

Re: Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon charlie » 23.12.2015, 21:32

Herzlich Willkommen!


Ich würde auch herzlich aufgenommen obwohl ich ein Nintendokind war, das tut hier nix zur Sache :D.

Also die Toptitel fürs 32X und Mega CD sind schon rar gesäht. Ein Titel der mir auf Anhieb einfällt ist Sonic CD.

Ich glaub Stardragon gehts eher um die Möglichkeit der Erweiterung, nicht die tatsächliche Umsetzung.

Es ist einfach nett die Möglichkeit zu haben die originale Hardware zu spielen und zu erweitern.

Das retron 5 ist halt praktisch weil man sehr viele Möglichkeiten hat und sich das jeder zuhaus aufstellen kann und wenn man Kinder hat braucht man auch keine Angst haben das etwas kaputt gehen könnte.
Denn ich denke du wirst doch eine andere Wertigkeit zu einer Konsole von vor 30 Jahren empfinden als ein Kind, für Kinder ist das einfach ein stink normales Spielzeug und damit wird nun mal auch gespielt :D.
...You can't spell healthcare without THC...

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5541
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon Stardragon » 23.12.2015, 23:28

Ich hab einfach die Erfahrung gemacht, dass Emulation und Third-Party-Lösungen immer zu Abstrichen und Kompatibilitäts-Problemen führen und wollte eine offensichtliche hier aufzeigen. Mega CD/32X-Support waren nur als Beispiel gemeint. Ich hab irgendwann einfach die Lust verloren, vermeintliche Lösungen durch noch eine Bastelei dazu zu bringen, das zu tun, was ich mit der Original-Hardware einfach haben kann. Das Frustpotential ist einfach erschreckend hoch, wenn das neue Spiel schon wieder nicht (richtig) auf der Hardware läuft etc.

Muss Dich nicht betreffen, ich kenne genug Leute, die mit Retron glücklich geworden sind, trotz diverser Abstriche. Ich wollte es nur zu bedenken geben, weil ich eben auch genug Leute kenne, die mit solchen Lösungen nicht glücklich geworden sind. Das läuft dann unter Umständen darauf hinaus, dass dann immer mehr dran gebastelt wird und am Ende merkt man, wie viel Ressourcen man in Workarounds etc. gesteckt haben. Am Ende läuft es dann unter Umständen als Kosten für einen Lernprozess hinaus und man wechselt doch zu der Original Hardware. Und wünscht sich, man hätte es gleich gemacht. Muss für Dich nicht so sein, ich wollte Dir nur mögliche Stolpersteine aufzeigen, um Dir diesen Weg evtl. zu ersparen. Die Titel, die mich am 32X und Mega-CD reizen würden, sind auch nicht so viele, aber für mich würden da nicht nur Toptitel zu zählen, sondern auch solche, wie Star Wars Arcade. Das sind aber dann wieder persönliche Interessen.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

schmibernd
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 11
Registriert: 17.12.2015, 11:03
Spielt seit: 1986

Re: Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon schmibernd » 03.01.2016, 12:25

Also zunächst mal ein Frohes Neues Jahr an alle!

Habe tatsächlich unterm Weihnachtsbaum eine Retron 5 vorgefunden. War jetzt aber ein paar Tage weg und bin außer einem erstem kurzem Funktionstest noch gar nicht so richtig dazu gekommen das gute Stück auszuprobieren. Habe aber jetzt noch drei Tage frei und werde dann mal berichten.

Benutzeravatar
Professor K
Foren-Kaiser
Foren-Kaiser
Beiträge: 1230
Registriert: 25.08.2010, 12:59

Re: Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon Professor K » 03.01.2016, 15:20

Ja, bin mal gespannt.

schmibernd
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 11
Registriert: 17.12.2015, 11:03
Spielt seit: 1986

Re: Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon schmibernd » 04.01.2016, 23:13

Habe heute mal ein paar Runden gezockt und ich muss sagen die Bildqualität ist wirklich phänomenal! Erreicht man so am Flatscreen wahrscheinlich anders nur mit einem vergleichsweise aufwendigen Setup.

Allerdings bemerkt man wie ich finde im Vergleich zu den Originalkonsolen eine leichte Verzögerung bei der Umsetzung der Eingaben. Erfordert eine leichte Umgewöhnung und ist bei manchen Spielen (z.B. Tetris) unvorteilhaft.

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5541
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon Stardragon » 06.01.2016, 18:27

Input-Lag nennt man das. Kommt in der Regel nicht bei der Eingabe, sondern bei der Bildwiedergabe. Den kann man aber mit den richtigen Einstellungen minimieren:
- Die meisten Fernseher haben einen "Gaming Mode" in den Bildeinstellungen. Dabei werden alle Bildverbesserungs-Algorithmen ausgeschaltet, die sonst für teilweise merkliche Verzögerung sorgen. Das Bild wird dabei logischerweise schlechter. Mit ein paar Einstellungen an Farbe, Sättigung, Kontrast, Schärfe, Helligkeit etc. kann man das aber stark relativieren und der Lag wird in der Regel um mehr als die Hälfte minimiert.
- Wenn Du einen Receiver zwischen TV und Konsole hast, "Lippensynchronität" für den HDMI-Eingang der Retron ausschalten (Dabei wird Ton/Bild 100% gleichzeitig ausgegeben. Damit das geht, "gewinnt" das langsamere und für die Berechnung gibt es noch mal Verzögerung).

Wenn das nicht hilft, mal im Internet nach Input Lag und Deinem TV schauen. Kann sein, dass Dein TV nicht besonders zum gamen geeignet ist. Beim nächsten TV-Kauf dann berücksichtigen. :)
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

schmibernd
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 11
Registriert: 17.12.2015, 11:03
Spielt seit: 1986

Re: Schmibernd stellt sich vor

Beitragvon schmibernd » 07.01.2016, 11:24

Ja, das mit dem Gaming Mode hat mir die Konsole auch vorgeschlagen, hab leider nichts vergleichbares bei meinem Ferneseher gefunden (hat aber auch schon 6 Jahre auf dem Buckel). Werde mal im Internet recherchieren ob ich wirklich ein zum Spielen ungünstiges Gerät habe.

Der Lag ist jetzt auch nicht so massiv, das Spielgefühl ist halt ein bißchen anders...


Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste