Upscaler für Spielekonsolen

Ihr seid kreativ? Zeigt hier eure eigenen Testberichte, Artworks, Podcasts oder Videos!
Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2641
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon DragoonC » 05.05.2014, 10:47

Die Wahl viel mir ziemlich schwer, zwischen Harman Kardon (549€) und Onkyo (399€).
Aber im Endeffekt hat der Onkyo durch mehr Leistung und mehr Anschlüsse gewonnen, denn beim HK hab ich mich gefühlt als würde ich genauso wie bei Apple nur für die Marke bezahlen im Gegensatz zu dem was man bekommt.
http://www.de.onkyo.com/de/produkte/tx-nr626-92084.html
Bild
Bild
Bild
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2641
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon DragoonC » 05.05.2014, 11:07

Stardragon hat geschrieben:Na, das war dann ja schnell. Wo ist denn da jetzt der Anschluss für RGB? Oder willst Du von Composite aus upscalen? Bzw. was für Konsolen möchtest Du überhaupt upscalen? Weißt Du schon, wie der Lag bei dem Verstärker ist? Ich drücke Dir mal die Daumen, dass das mit dem Ding rockt. Upscalen ist eine Wissenschaft für sich. Ich bin da schon seit ein paar Monaten dran. Als Verstärker ist der von Dir gekaufte aber auf jeden Fall schon mal ein ordentliches Gerät. Viel Spaß damit.

Bei mir ist gestern der Framemeister angekommen. Konsolen-Upscalen Deluxe. Brauche noch einen Europe-Scart auf XRGB-Adapter und einen entsprechenden Spannungswandler und dann geht der in Betrieb. Bin schon gespannt wie ein Flitzebogen, wie viel besser als mein GBS-8200 der ist. Glaubt man den anderen Usern, müssen das Welten sein. Und der Input-Lag geht sogar runter gegenüber direktem Anschluss an einen Flachbildfernseher über Scart, weil die beim entsprechenden aufbereiten der Signale über Scart ein erheblich größeren Lag produzieren, als ein dafür ausgelegter Upcaler. Und der Input-Lag an den HDMI-Ports ist da schon erheblich geringer.


Ja, ich war in der Stadt und stand dann plötzlich im Saturn vor den ganzen Harman Kardon und Denon und Onkyo und hab mich dann beschwatzen lassen :mrgreen:
Es gibt keine Geräte als eigentlichen Verstärker mit Upscaling Funktion die RGB Anschluss bieten in der heutigen Zeit, außer halt Component und des is schon Luxus wenn ein Gerät den noch hat. Komischerweise haben alle noch Composite...
Ich bekomme die Tage noch etliche solcher Boxen, die ich mir günstig in der Bucht geschossen habe:
Bild
daraus werde ich mir dann meine eigene RGB Switch Box (VGA und Scart) bauen die dann entweder via Component oder Hdmi an den Onkyo angeschlossen wird, mal schauen. Ich lass mich da gern inspirieren :P

Upscalen möchte ich Neo Geo CD, SNES, N64, Saturn, Dreamcast, PS2. Sollen alle über Scart-RGB laufen außer Dreamcast, dort kommt VGA zum Einsatz und PS2 wo ich Component verwende.

Playstation 2 habe ich gestern Abend angeschlossen mit einem Component Kabel der Marke Blaze. Das Bild ist satt, leider übersteuert der Ton so immens dass ich den Verstärker nicht höher als auf Lautstärke 5 stellen kann weil es richtig fies in den Boxen kratzt. Habe in den Einstellungen des Onkyo Eingangspegel und alles was ging versucht zu regeln, brachte aber keinen Erfolg. Entweder muss ich mir da einen Entstör-Filter nehmen (der Onkyo hat zwar eingebauten LPF / LFE aber hilft nicht) oder aber mal ein anderes Kabel ausprobieren (obwohl das Kabel niegelnagel neu ist).
Es ist nichts von einem Lag zu merken und das Bild ist gestochen scharf, meines Erachtens schon zu scharf da ich jeden einzelnen Pixel zählen kann.
Ich hab noch diverse Einstellungsmöglichkeiten wie Kantenglättung, Rauschfilter, Game-Mode, aber keine dieser Einstellungen verbesserte das Bild, es war eher schlechter. Die Kantenglättung hat mir irgendwelche Interferenzen ins Bild gezaubert, der Rauschfilter hat bewirkt dass Bewegungen plötzlich länger auf dem Bild zu sehen waren (Freezing) und der Game-Mode hat zwar das Bild optisch auf den ersten Blick noch ein bisschen aufgebessert aber ein unheimlich unruhiges Konturschwingen wie bei schlechter Hz Rate reingebracht.

Über Composite habe ich nichts angeschlossen, keine AV-Kabel für Konsolen da zum Testen.

PS:
Europe-Scart auf XRGB-Mini kannste dir ja flott selber bauen, einfach ein Scart und ein MiniDin 8 zusammenlöten.
Bild
Bild
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5138
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon Stardragon » 05.05.2014, 22:19

Mit meinem pisseligen Lötkolben wäre das dennoch eine Verzweifelungstat. Irgendwann, wenn ich mir mal eine Lötstation gönne. Bis dahin gebe ich mir einfach mal den Luxus, andere Leute für sowas zu bezahlen. Das Adapterkabel war auch nicht das Problem aufzutun, spannender ist da eher schon ein Netzteil. Das beiliegende ist ein japanisches. Soll heißen: Stecker passt nicht und selbst wenn, das braucht 110V Eingangsspannung. Ich hab jetzt keine Lust, da einen 220/110V-Adapter vorzusetzen. De Klötze nehmen nur unnötig Platz weg und verbraten Energie. Vernünftige Universaladapter, die bei 5V noch 2300mA raushauen sind selten. Entweder sind die Dinger weit drunter oder ein ganzes Stück drüber und ich bin meiner Stromrechnung nicht so böse. Da tun sich übrigens die ganzen Communities mit schwer, geeignete Netzteile zu finden. Aber ich gerade wohl einen Glücksfund. Ein Adapter mit genau 5V und 2300mA. Kein Universaladapter, sondern ein kleiner, schlanker mit genau den Werten. Ich kläre mit dem Händler gerade noch ab, dass die Polung stimmt. Wenn ja, komme ich mit einem kleinen Adapterstecker hin, sonst muss ich da halt den entsprechenden Stecker dranlöten. Wenn dann das Adapterkabel da ist, kommt der Kampfvergleich mit GBS-8200. Wobei ich vermute, dass der Framemeister da um Längen gewinnen dürfte. Zumindest hoffe ich das bei dem Preis. ;)

Nu aber zu Dir:
Upscalen möchte ich Neo Geo CD, SNES, N64, Saturn, Dreamcast, PS2. Sollen alle über Scart-RGB laufen außer Dreamcast, dort kommt VGA zum Einsatz und PS2 wo ich Component verwende.

Wenn Dir HD-Ready reicht, bietet sich da eigentlich schon ein GBS-8200 an. Den kriegst du zB bei Arcadeforge:
http://arcadeforge.net/Scaler-and-Strik ... B::13.html
Oder Du schaust bei eBay, ob Du das Ding nicht selber aus China importieren magst, da kostet Dich der Spaß dann gerade mal die Häflte:
http://www.ebay.de/itm/CGA-EGA-RGB-VGA- ... 3a8eb58bfd
Dann brauchst Du nur noch das Gehäuse von Arcadeforge, wenn Du kein eigenes bauen willst.

Der GBS-8200 erlaubt VGA, RGB und Component. RGB über einzelne Pins oder den VGA-Stecker. Bei RGB empfiehlt sich für den, das C-Sync-Signal zu säubern. Wie ich Dich kenne, lötest Du Dir gerne was selber. Alternativ kannst man bei ArcadeForge einen Sync Strike holen und hat damit gleich einen Adapter von Scart auf VGA:
http://arcadeforge.net/Scaler-and-Strik ... e::15.html

Achja: Sync Strike und GBS-8200 wollen beide eine externe Stromquelle, sofern da kein Strom über RGB mitkommt. Ich kann da dringend empfehlen, die gleiche Stromquelle für beide Geräte zu nehmen. Das 5V 500mA bei ArcadeForge mit den losen Strippen reicht da völlig. Die Kabel zur Weiterleitung liegen beim GBS schon bei. Hintergrund: Wenn beide Geräte unterschiedliche Stromquellen haben, gibt es manchmal seltsame Störungen. Das ist halt nur ein Upscaler für 20 bzw. 40,- €. Für den Preis ist der aber schon richtig gut. Wenn Du allerdings Dein SNES über Deine selbst gebauten RGB-Kabel anschließen magst, musst Du da noch was dran machen. Da ist die Signalstärke für den GBS zu hoch, der ist da etwas empfindlich.

Netter Nebeneffekt des ganzen: Es kommt hinten über VGA raus und Du kannst ab da einen einfachen Scanline-Generator dazu schalten, was auch noch mal was bringt. Den SLG von ArcadeForge fand ich allerdings etwas teuer, Beharius am Assembler Games-Forum (Der auch die Hanzo baut) verkauft da einen Scanliner für weniger Geld, der sehr schöne Scanlines erzeugt. Oder man hat eine Hanzo und das Scanlinercable von Beharius, dann kann man die Hanzo auch dafür nutzen.

Meine Erfahrung so weit mit dem Ding: Bis einschließlich 32-bit-Konsolen bringt das Ding was. Gerade bei MD, SNES, PS und Saturn hab ich gute Erfahrungen gemacht. Vor allem, wenn noch Scanlines dazukommen, ist das einfach für mich eine optische Entspannung gewesen und ich mag die alten Sachen auch wieder gerne anschauen. Bei dem N64 ist das so eine Sache, ob und wie das gemoddet ist. Gerade bei einigen RGB-gemoddete Varianten wollte mir das Bild nach dem upscalen nicht so wirklich zusagen. Für die DC ist das Ding leider sinnlos. Ob ich jetzt in 640x480 Spiele oder auf 1024x768 hochscale, sieht man nicht wirklich. 780p ist witzlos, da Breitbild und das wird von der DC ja eher selten über VGA-Box genutzt (Wenn mal von Toy Commander und einer Hand voll anderer Pal-Spiele absieht).

Der Input-Lag ist nicht merklich. Für den geringen Preis ist das Teil wirklich gut. Das einzige, was alle nervt: Wenn man höher, als 640x480 scaled, produziert das Teil gerne mal unerklärlichen "Schnee" mit einigen Konsolen (z.B. N64). In dem Fall muss man das Ding vom Strom nehmen und wieder anschließen und das so oft wiederholen, bis es das nicht mehr tut. Aber wie gesagt, bei 20 bzw. 40,-€ für einen Upscaler muss man mit so Kleinigkeiten rechnen. Bleibt man auf 640x480 hat man damit keine Probleme und das reicht, um sichtbare Verbesserungen zu sehen und ist die optimale Auflösung um ordentliche Scanlines hinz zu fügen.

Das Bild ist satt, leider übersteuert der Ton so immens dass ich den Verstärker nicht höher als auf Lautstärke 5 stellen kann weil es richtig fies in den Boxen kratzt.

Hat Onkyo da keinen Micro-Anschluss bzw. sogar ein Micro beiliegen zur automatischen Aussteuerung? Bei Yamaha ist das Standard. Wenn Du sowas dabei hast, auf jeden Fall nutzen und Anleitung lesen, was Du für die Automatische Aussteuerung machen musst. Bei mir waren das Welten im Klang!

Ich hab noch diverse Einstellungsmöglichkeiten wie Kantenglättung, Rauschfilter, Game-Mode, aber keine dieser Einstellungen verbesserte das Bild, es war eher schlechter.

Bei Component auch alles unnötiger Schnick-Schnack der nur einen Input-Lag hervorruft. Game-Mode am Verstärker und Fernseher bedeutet normalerweise, dass alle Bildverbesserer abgeschaltet werden und das kann ich nur empfehlen. Denn all diese erzeugen einen Input-Lag. Den merkt man nie wirklich direkt, aber wenn Du mal ein paar Shoot'm'Ups mit dem Schnick-Schnack und ohne gespielt hast, merkst Du den Unterschied. Auch wenn Du das Gefühl hast, dass es nicht am Bild, sondern an Dir liegt. Gibt da ein paar schöne Testmöglichkeiten. zB ein Bild von seinem PC auf einem guten PC-Monitor und gleichzeitig auf dem Fernseher wiederzugeben, eine Zeitstopuhr mit Milisekundenanzeige laufen lassen und dann ein Foto machen. Die Reaktionszeit von PC-Monitoren ist eigentlich für so ziemlich alle Modelle angegeben. Dazu den Zeitabstand auf dem Foto hinzurechnen und dann liegen die meisten Fernseher schon allein bei 160-320ms bzw ca 60-200ms im Gaming Mode. Mein Toshiba liegt bei 80ms. Verstärker haben bei Gaming Mode eigentlich schon Pass Through und machen da keinen Lag mehr.

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2641
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon DragoonC » 06.05.2014, 00:08

vom GBS-8200 hab ich heute noch einen Scart Hack gesehen:
https://www.soldierx.com/bbs/201211/CGAEGA-VGA-converter-Upgrayedd

ich brauch aber keinen Scaler mehr, ich hab doch den Onkyo, wenn bräuchte ich nur einen Converter.

aber ganz ehrlich...die Sachen die Arcade Forge anbietet, bau ich dir im Schlaf...gerade der Sync Striker is noch keine 5€ wert an Bauteilen...

beim Onkyo mein ich nicht dass der Ton allgemein übersteuert, sondern nur der Eingangston von der Ps2.
Zuletzt geändert von DragoonC am 07.05.2014, 09:36, insgesamt 1-mal geändert.
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5138
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon Stardragon » 06.05.2014, 21:40

Vorsicht, das ist ein GBS-8220 und kein GBS-8200. Im Prinzip sind die identisch. Der GBS-8220 hat nur zwei VGA-Ausgänge. Ist nur ärgerlich, wenn man das beim Kauf verwechselt.

Scaled denn der Verstärker wirklich hoch? Also mit ordentlicher Interpolation? Ich dachte der konvertiert nur. Ich bin mir aber immer noch nicht sicher auf was Du genau mit RGB-Scart Du nun gehen willst. Composit kann es ja nicht sein, da hast Du wieder Qualitätsverlust. Willst Du auf den Component-Port konvertieren? Und von dem aus scaled der wirklich hoch? Da fällt mir ein, ich habe die Component und Composit Eingänge von meinem Yamaha RX-V373 nie benutzt. Wenn da wirklich ein Upscaling erfolgt, wäre das ja spannend.

Was Arcade Forge angeht hast Du im Grunde recht. Nur bietet er den Kram eben für unbedarfte an. Und lebt davon. Finde ich OK. Ich mag es halt, wenn die Sachen ordentlich auf PCBs und in Plexiglas-Enclosures sind. Wobei man wirklich billiger an manche Sachen kommen kann, wenn man mal mit den Bastlern der Szene spricht.

Klingt komisch, wenn nur der Ton von der PS2 übersteuert. Mal geschaut, was passiert, wenn Du die PS2 so mit dem Kabel an den Fernseher anschließt? Sind die Probleme dann auch da?

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2641
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon DragoonC » 07.05.2014, 09:46

und was ist jetzt schlimm daran dass der GBS8220 zwei VGA Ausgänge hat, stört dass in irgendeiner Weise?

klar scaled der hoch, sonst dürfte der sich doch nicht mit Scaler-Funktion nennen, denn Konvertieren ist ja kein scalen.

ich werde mir eine RGB Schaltbox bauen und die via VGA->Hdmi Converter an den Onkyo anschließen.
Composite hab ich ja direkt am Onkyo, werd ich aber nie brauchen.

probiers mal aus bei deinem Yamaha, wird bestimmt der Fall sein.

ja klar, nix gegen Arcade Forge, ich sagte ja nur dass ich die Sachen halt schnell selber bau ^^
die Preise sind relativ in Ordnung für das was man dort bekommt..außer jetzt vielleicht für dieses SLG in a box, dass is preislich überteuert.

kam jetzt noch nicht dazu weiter zu testen, hab gestern mit dem Mitbewohner so abgesuchtet beim Ps3 Spiel "Earth Defense Force: Insect Armageddon" im Split-Screen Mode ;)
aber gute Idee, werd ich heute Abend mal schauen ob er sich da genauso verhält.
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5138
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon Stardragon » 07.05.2014, 23:09

und was ist jetzt schlimm daran dass der GBS8220 zwei VGA Ausgänge hat, stört dass in irgendeiner Weise?

Nur, wenn Du einen mit zwei Ausgängen haben wolltest und dann dumm aus der Wäsche schaust, wenn Du den falschen gekauft hast :wink:

klar scaled der hoch, sonst dürfte der sich doch nicht mit Scaler-Funktion nennen, denn Konvertieren ist ja kein scalen.

Klar, weil die PR ja immer drauf schreibt, was drin ist ;)

probiers mal aus bei deinem Yamaha, wird bestimmt der Fall sein

Hab nichts mit YUV-Ausgang da und bei Composite ist das witzlos. Bei den HDMI weiß ich, dass der kein Upscaling macht, sonst hätte ich ein ernsthaftes Problem. Hinter dem Receiver sitzt ein HDMI Splitter, an dem auch mein DVI-Beamer dran und noch ein 19"-Monitor dran sind, die mit 720p oder höherem nicht klar kommen würden.

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2641
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon DragoonC » 07.05.2014, 23:55

mal ne ganz dumme Frage, woran merk ich eigentlich dass gescaled wird ?
ich mein, alle Geräte die ich bis jetzt angeschlossen habe, werden ja mit 1920x1080p in 60 Hz angezeigt...
und ich merk auch einen ganz krassen Unterschied wenn ich die Ps2 via Component am TV direkt hab.
das Bild ist im Gegensatz zum Onkyo Bild, total gematscht, gerade was Bild- und Schriftkonturen anbelangt.

habe übrigens den Fehler mit dem übersteuerten Ton gefunden.
hatte Ton am Phono Eingang, der scheint einen ganz andere Pegel zu haben als alle anderen Eingänge, denn jetzt hab ich es am Eingang Sat/TV und der Ton ist etwas leiser als normal, aber keine Übersteuerung mehr zu hören oder Knacken oder Kratzen.
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

mstar
Dauergast
Dauergast
Beiträge: 621
Registriert: 24.04.2014, 06:51
Spielt seit: 1988

Re: Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon mstar » 08.05.2014, 06:56

hatte Ton am Phono Eingang, der scheint einen ganz andere Pegel zu haben als alle anderen Eingänge,


Jo, normal - An Phono sollte ja normalerweise auch ein Plattenspieler angeschlossen werden und deren Ausgangssignal ist deutlich schwächer als alles andere...

Siehe auch Wikipedia

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2641
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon DragoonC » 08.05.2014, 09:10

siehste mal, man lern immer wieder dazu.
hab den noch nie gebraucht, deswegen war ich so verwundert und in den heutigen Anleitungen von Geräten steht sowas ja auch nicht drin :/
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5138
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon Stardragon » 08.05.2014, 23:03

Das mit Phono hätte ich Dir sagen können. Das Vergnügen hatte ich auch schon mal. Und das Vergnügen für einen Verstärker ohnen Phono-Eingang einen Vorverstärker dazwischen hängen zu müssen. Noch mit Din-Pol-Anschlüssen seinerzeit. Elektrotechnikbasteleien in Furnierholzgehäusen ;). Zurück zum Thema.

mal ne ganz dumme Frage, woran merk ich eigentlich dass gescaled wird ?

Das ist eine gute Frage. Das kannst Du eigentlich nur merken, wenn Du am Fernseher eine Option hast, die das Bild Pixel zu Pixel anzeigt. Ich habe so eine Funktion zum Beispiel auf dem VGA-Eingang. Wenn ich die Dreamcast da anschließe und das Einschalte, füllt das Bild nur einen Bereich von 640x480 Pixeln aus. Ist dafür aber Sauscharf ;). Auf HDMI stretchen eigentlich alle Fernseher das Bild immer auf max. wobei die Proportionen beibehalten werden. Deshalb ist das erst einmal gar nicht so einfach, zu sehen, ob das Bild wirklich von einem Verstärker davor upgescaled wurde oder von Fernseher einfach nur gestreched wird. Wenn man seinen Fernseher kennt, bekommt man einen Blick dafür. Ansonsten bleibt oft nur, mal einen PC-Monitor anzuschließen, der Pixel zu Pixel kann bzw. die Eingangsauflösung nennt.

Stretchen ist im Prinzip schon upscalen, allerdings wird dabei das Bild einfach auf die maximale Größe hochgezogen, wobei (hoffentlich) die Proportionen erhalten bleiben. Das heißt aber, wenn die Pixelanzahl des upgescalten Materials nicht eine durch die Anzahl der Pixel des HD-Fernsehers teilbare Anzahl ist und das sehr sauber drüber gelegt wird, belegen die vergrößerten Pixel nicht sauber eine entsprechend höhere Anzahl des Monitors und das ganze sieht eben "matschig" auf. Ob der Fernseher jetzt stretcht oder ein Gerät davor, ist dabei unerheblich.

Beim richtigen upscalen wird dabei darauf geachtet, jeden Pixel sauber auf eine höhere Anzahl von Pixel zu konvertieren. Sprich, um die Auflösung zu verdoppeln, wird aus einem Pixel des Eingangmaterials auf einmal 4 gemacht usw. Das geht aber eigentlich nur, wenn das Eingangsmaterial über ein digitales Signal kommt. Wenn man ein analoges Eingangssignal hat, muss das erst in ein digitales umgewandelt werden. Und je nachdem, wie gut oder schlecht das passiert, so gut oder schlecht ist dann hinterher auf das Ergebnis.

Dann gibt es noch etliche Zusatzverfahren zur Kantenglättung etc. die je nach Gerät hinzuaddiert werden, aber hier jeden Rahmen sprengen würden.

Dazu gibt es noch Interpolation. Dabei wird ein Pixel nicht auf mehrere vergrößert, sondern die fehlenden Pixel für eine höhere Auflösung werden errechnet und hinzuaddiert. Das kann man aber in der Regel vergessen. Zum einen sind diese Geräte sündhaft teuer und zum anderen geht mit ihnen oft ein höherer Lag einen her, weil das ganze ja erst mal berechnet werden muss.

Was mich zum nächsten Punkt, dem Lag, bringt. Jedes upscalen erzeugt irgendein Lag. Wie groß der ist, hängt davon ab, wieviel Rechenpower hinter dem Upscaler sitzt und was alles gemacht wird. Viel Rechenpower geht vor allem dafür drauf aus einem interlaced Bild mit Zeilensprung (Es wird nur jede zweite Zeile erneuert und bei der nächsten Runde sind die anderen Zeilen dran) ein progressives Bild (Es wird jedes Mal das ganze Vollbild erneuert) zu machen. Das muss eigentlich bei all unseren alten Konsolen mit Composite, Scart, etc. gemacht werden. Jetzt haben unsere Fernseher nicht gerade die größte Rechenpower. Das heißt, selbst bei einem Fernseher mit guten Reaktionszeiten wird diese durch diese Eingangsumrechnung zunichte gemacht. Man spricht da vom Inputlag. Der liegt je nach Fernseher schonmal gerne bei 320ms, vor allem, wenn der Fernseher da noch Bildoptimierung mit Kantenglättung etc. betreibt. Deshalb ist es ratsam, zum zocken immer den Fernseher auf Gaming-Mode zu stellen. Dann sieht das Bild zwar nicht ganz so ultimativ aus, man hat aber nur den halben Input-Lag. Mein Fernseher schafft im Gaming-Mode über den Scart-Eingang den Lag auf 80ms zu drücken. Das ist für einen Fenseher schon echt gut.

Deshalb lohnt es sich auch, das Bild vorher vernünftig zu konvertieren bzw. upzuscalen mit einem Gerät das dafür die nötige Power hat. Der Frammeister hat zum Beispiel gerade mal einen Lag von 20ms und gibt dann das Bild auf HDMI in 1080p aus. Und dann komme ich über HDMI in meinem Fernseher, wo der Input Lag gerade mal bei 20ms liegt und habe nur noch eine gesamte Verzögerung von 40ms statt 80. Und das Bild sieht noch besser auf, da sauber skaliert wird.

Woran sieht man nun, wie gut oder schlecht der eigene Upscaler ist? Erst einmal gar nicht, sondern nur im Vergleich mit anderen Scalern. Und es wird noch schlimmer. Es gibt eigentlich nicht den ultimativen Allroundupscaler. Je nachdem, ob man von 240i, 480i, 480p etc. uspcaled sind die Scaler wiederum unterschiedlich gut. Da man da ganz schön viel Geld versenken kann, lohnt es sich, auf der Arbeit von anderen Aufzubauen. Tobias Reich alias "Fudoh" vom AVS Forum hat da schon sehr viel Zeit und Geld investiert und betreibt eine Webseite, die eine echte Goldgrube ist. Das Design ist gewöhnungsbedürftig. Es gibt keine Menüs oder Ankerpunkte, das ganze ist einfach als Text von oben nach unten über eine riesige Seite geschrieben. Oben bekommt man eine Zusammenfassung und je weiter nach unten kommt, werden die Themen bzw. Geräte dann immer Ausführlicher und für sich alleine wiederholt.

Zur Vorwarnung: Es gibt keine "billige" Lösung. Ein guter Scaler für 480p für die Dreamcast gibt es um die 200 €, wenn man auf eBay ein wenig sucht, auch um 100,- €. Den kann man aber nur für VGA-Eingang und 480p für gut nehmen. Der beste Allrounder ist der Framemeister, der liegt aber schon bei ca 400,- $ und hat dann aber etwas Schwächen im Bereich 480p. Ich hatte Glück und hab mit etwas Verhandlungsgeschick und Preisvorschlägen einen neuen für 215,-€ bekommen. Ein richtig guter Upscaler für 480p kostet leider schon 800$ und mehr. Ich habe heute eine Auktion auf eBay verloren, wo so ein Teil für 160 $ weggegangen ist. Mit 50$ Porto und Zoll dann leider außerhalb meines Budgets, aber sowas ist ein Schnäppchen. Nur damit man mal einen Eindruck bekommt, was da vernünftiges Equipment kostet. Nu aber die Webseite:
http://retrogaming.hazard-city.de/

Soweit der Überblick. Von Deinen Beschreibungen her scheint der Onkyo wirklich was upzuscalen. Würde das jetzt zu gerne mal im Vergleich zu meinen Upscalern hier sehen.

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2641
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon DragoonC » 09.05.2014, 09:49

ja mein TV hat eine Infobox die er immer Anzeigt mit allen infos zum wiedergegebenen Bild, sobald Input kommt.
der Onkyo hat auch eine Infotaste wo er mir so eine Box anzeigt, da steht dann z.B. 1920x1080p 60Hz - 2.1 Channel Audio, wenn die Ps2 über Component am Onkyo wiedergegeben wird.
am TV selbst habe ich alle Bildeinstellungen auf standard, da gibts zwar auch Game-Mode aber hab ich extra ausgelassen.
der Onkyo hat auch einen Game-Mode, bevor ich mir da aber alles verstelle und ich kann sowieso den ms Unterschied nicht merken, lass ich es lieber auf Standard.
tja, ich würde dir gerne ein Bild vom Onkyo machen, aber sowas sieht man nur in real richtig.
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5138
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon Stardragon » 09.05.2014, 13:19

Stimmt. Aber warum lässt Du den Gaming Mode absichtlich aus? Den Unterschied siehst Du zwar nicht, aber 80 MS Sekunden unterschied merkst Du bei schnellen Spielen daran, wie gut oder schlecht Du bist. Gerade bei Shoot'm-Ups. Cool, wenn Dein Fernseher auch eine Infobox hat. Dann siehst Du ja, dass es wirklich upgescaled wird. Dein Verstärker zeigt Dir bei PS2 1920x1080p an? Dann zeigt die da aber den Ausgang, nicht den Eingang. Von sich aus kann die PS2 ja nicht so eine Auflösung.

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2641
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon DragoonC » 09.05.2014, 13:58

den Game-Mode hatte ich einmal an und das Bild war als hätte ich über Composite angeschlossen...
ist doch gut wenn er den Ausgang anzeigt, dann weiß ich doch dass es gescaled ist, mit dem Eingang könnte ich ja dann wenig anfangen.
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Maryokutai
Foren-Kaiser
Foren-Kaiser
Beiträge: 1039
Registriert: 22.12.2004, 23:03
Spielt seit: 1992
Wohnort: Luxemburg
Kontaktdaten:

Re: Upscaler für Spielekonsolen

Beitragvon Maryokutai » 09.05.2014, 16:27

Ich habe zwar kein Wort verstanden, was hier gesagt wurde, aber irgendwo habe ich "Upscaler" aufgeschnappt!

Hast du zufälligerweise eine Wii und kannst die mal probeweise anstöpseln? Würde mich nämlich sehr interessieren inwieweit die Konsole von sowas profitieren würde.
Bild


Zurück zu „Kreative Zone“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste