Megadrive nur schwarz-weiß

Hier dreht sich alles um SEGAs eigene Konsolen und die Spiele dazu - von SEGA SG-1000 bis Saturn.
Für Dreamcast-Angelegenheiten, benutzt bitte den Forenbereich von SEGA-DC.DE
realmrcool
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 06.04.2016, 15:32
Spielt seit: 1990

Megadrive nur schwarz-weiß

Beitragvon realmrcool » 06.04.2016, 15:34

Hallo :D

Ich habe mein nes und Sega an meinem Beamer (BenQ MW526E) angeschlossen mittels cinch Kabel. Leider ist das Bild nur schwarz-weiß. Mein Sega Saturn hat Farbe. Das Nintendo kann Farbe bekommen, wenn ich die 3D Einstellungen einschalte (frame sequential) dann ist das Bild aber bei schnellen Bewegungen unangenehm wacklig. Das megadrive bleibt bei allen Einstellungen schwarz weiß

Ich habe schon etwas in Foren gelesen und es scheint mit den 3D Einstellungen bzw mit den rgb Einstellungen zusammenzuhängen, leider finde ich nichts das passt. Finde ich die Einstellungen nur nicht oder gibt's eine Inkompatibilität die ich nur mittels framemeister etc beseitigen kann?

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5138
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Megadrive nur schwarz-weiß

Beitragvon Stardragon » 07.04.2016, 00:37

Wenn Du per Chinch angeschlossen hast, hast Du kein RGB, sondern nur Composite. Von daher kommst Du mit RGB-Einstellungen an der Stelle vermutlich nicht weit. Da ich den Beamer nicht kenne, kann ich Dir ansonsten nicht weiter helfen. Hat das Modell einen Scart-Eingang? Wenn ja, würde ich es mal mit einem richtigen RGB-Scart-Kabel versuchen anstatt mit Composite über Chinch.

realmrcool
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 06.04.2016, 15:32
Spielt seit: 1990

Re: Megadrive nur schwarz-weiß

Beitragvon realmrcool » 07.04.2016, 03:31

Leider gibt es keinen scart Eingang aber einen s-video Eingang. Ob der wohl besser funktioniert?

realmrcool
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 06.04.2016, 15:32
Spielt seit: 1990

Re: Megadrive nur schwarz-weiß

Beitragvon realmrcool » 07.04.2016, 09:43

Oder genauer gefragt :

Ich habe nur ein composit Kabel für mein Sega. Würde es helfen wenn ich meinen Adapter nutze und s-video in den Beamer einspeise? Es kommt ja dann zwar als rgb Signal an aber durch die Reise durch das gelbe Kabel sind ja bereits einige Informationen verloren gegangen...
Ich hoffe meine Frage ist nachvollziehbar da ich kaum Ahnung habe von diesen unterschiedlichen Formaten

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2641
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Megadrive nur schwarz-weiß

Beitragvon DragoonC » 07.04.2016, 13:31

ich frag mich wo du das rgb herholst wenn der nur composite und s-video IN hat...
guck mal ob der über vga Eingang 15khz Signal annimmt, wenn nicht hast du wohl Pech :/
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5138
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Megadrive nur schwarz-weiß

Beitragvon Stardragon » 07.04.2016, 17:30

realmrcool hat geschrieben:Würde es helfen wenn ich meinen Adapter nutze und s-video in den Beamer einspeise?

Da wir bisher nicht einmal genau sagen können, was die Ursache für das Problem ist, ist es schwer eine Antwort zu geben. Wenn Du einen Eingang für Composite hast, solltest Du das Bild darüber in Farbe bekommen, wenn auch nicht in schönster Qualität. Eine Umwandlung auf S-Video ist mit einem einfachen Adapter nicht lösen. Es gibt zwar einen, aber bei diesen Dinger kommt meist nur schwarz/weiß raus. Wenn der Beamer VGA hat, wäre da wirkliche eine Möglichkeit, zu schauen, ob Du darüber eher zum Erfolg kommst. Für manche Beamer gibt es sogar für den VGA-Eingang extra ein Adapterkabel, wenn die 15 KHz darüber können (Hintergrund dazu: VGA ist auch RGB, allerdings mit 31 KHz und einem anderen Sync-Signal. Aufgrund der Nähe der Art können manche Beamer Scart-RGB über den VGA-Eingang verstehen, man braucht aber ein Adapterkabel).

realmrcool
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 06.04.2016, 15:32
Spielt seit: 1990

Re: Megadrive nur schwarz-weiß

Beitragvon realmrcool » 08.04.2016, 01:43

Okay.
Und brauche ich eurer Vermutung nach wohl nur diesen Adapter? :
http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00BSCXVQO ... ref=plSrch

Oder ist so ein Teil eher zu empfehlen :
http://www.amazon.de/gp/aw/d/B0028ACRNI ... ref=plSrch

So einen habe ich jedenfalls leider nicht zu hause rumliegen. Nur von scart männlich auf VGA weiblich.


Ich habe mal probeweise das ganze über einen mediarecorder laufen lassen. Mit dem hdmi Ausgang wird natürlich farbig aber die bildverzögerung ist einfach zu hoch.... Habt ihr mit dem Latenz Problem auch Erfahrungen gemacht? So wie es am TV läuft l
Fühlt es sich für mich echt okay an...

Danke jedenfalls schon mal, ihr habt mir sehr geholfen

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5138
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Megadrive nur schwarz-weiß

Beitragvon Stardragon » 08.04.2016, 10:12

Wir meinten eigentlich von Scart-RGB auf VGA. Und zwar optimalerweise den Adapter, den der Hersteller zum Beamer empfiehlt bzw. mit ausliefert. Dazu solltest Du erst einmal prüfen ob der Beamer ein Scart-RGB-Signal über VGA verarbeiten kann. Da dürfte Dir die Anleitung oder die Webseite des Herstellers weiter helfen. Und dann brauchst Du dazu ein entsprechendes RGB-Kabel für den Mega Drive. Wenn das Kabel, welches Du da zuhause rumliegen hast, an den Beamer gehört, brauchst Du nur noch das RGB-Kabel für den Mega Drive und einen Scart-Verbinder, damit Du die beiden männlichen Scart-Stecker aufeinander bekommst.

Was Du auf Amazon gezeigt hast, kann funktionieren, ist aber ein reines Glücksspiel. Das erste ist ein passiver, unwahrscheinlich, dass der funktioniert. Wenn dann dürfte aber alles bestens sein. Der zweite ist ein aktiver, der dürfte funktionieren, bekommst du aber einen Lag mit bei. Wie groß der ist, kann ich Dir nicht sagen, ich kenne dieses spezifische Gerät nicht. Aber der Lag bei Geräten, die nicht extra für Videospiele gemacht sind, ist meist größer als ein Frame und damit ungeeignet.

MIt Latenzen (Man spricht hier eher von Input-Lag) hab ich einige Erfahrungen. Alle modernen Beamer und HDTVs arbeiten digital. Wenn man analoge RGB- oder Composite-Signale eingibt, werden die umgewandelt. Dabei entsteht immer ein Input-Lag. Wie hoch der ist, hängt vom Gerät ab, bei den meisten ist der aber jenseits von 40ms und damit eigentlich zu hoch. Viele Spieler merken das aber nur im direkten Vergleich und geben sich deshalb damit zufrieden. Und brüllen dann ihren Fernseher an, warum sie drauf gegangen sind, sie sind dem Schuß doch ausgewichen ;). Da hilft nur einen Fernseher zu holen, bei dem ein Spieler mal den Lag getestet hat und den er für gut befunden hat (Einfach mal nach Input-Lag und TV googeln) oder eben ein Gerät vor zuschalten, dass die Digitalisierung übernimmt. Die Referenz ist hier der Framemeister, schlägt aber eben mit ca. 300,- € zu buche. Lohnt sich aber wirklich, weil der auch großartiges Deinterlacing macht und das Bild auch ohne direkten Vergleich merklich besser wird.

realmrcool
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 06.04.2016, 15:32
Spielt seit: 1990

Re: Megadrive nur schwarz-weiß

Beitragvon realmrcool » 08.04.2016, 15:59

Danke für die ausführliche Antwort :mrgreen:

Jetzt verstehe ich besser den Zusammenhang. Ja also der framemeister sieht natürlich verlockend aus, aber ob sich das für die 30 Spiele aus meiner Kindheit wirklich rentiert... Danke nochmal :!: :!: :!:


Zurück zu „SEGA-Konsolen (außer Dreamcast)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste