Zuletzt durchgespielt

Hier wird über Videospiele im Allgemeinen diskutiert. Egal für welches System.
Benutzeravatar
dc2go
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 18
Registriert: 06.05.2016, 16:17
Spielt seit: 1990
Wohnort: Nähe Weinheim

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon dc2go » 08.05.2016, 10:00

Heavy Rain auf der PS4.
Auf dem 3DS Fantasy Life, wenn man da wirklich von durchspielen sprechen kann.
In Bezug auf die Hauptquests bin ich durch. Hat mir bisher sehr spaßige 40 Stunden gebracht. :-)
There is a dreamcast for that.

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5284
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Stardragon » 11.05.2016, 23:23

Halo 1 auf der XBO als Teil der Master Chief Collection. Also entweder ist das wahnsinnig schlecht gealtert oder einfach nicht meins. Hintergrund: Ich hab Halo 5 angespielt und es hat mir überraschend viel Spaß gemacht. Allerdings hab ich bei der Story nicht wirklich durch gesehen und beschlossen ich fange von vorne an. Halo 1 hatte ich auch auf der XBox Classic im letzten Jahr mal angespielt und gut gefunden.

Steuerung und Mechanismen sind ziemlich altbacken, aber das hatte ich mir vorher gedacht. Nach den ersten Kapiteln gibt es teilweise endlose Variationen der Levelabschnitte, was ziemlich ermüdend ist. Das wäre aber noch nicht wirklich ein Problem. Ich versuche mal, nicht zu spoilern, vielleicht will noch wer anders das Spiel nachholen. Ab der Hälfte gibt es ein Wendung in der Story. Eigentlich etwas gutes, bringt es etwas frischen Wind rein, da man bei der Vorgehensweise teilweise umdenken muss. Der Bruch ist aber erstmal zu hart und man hat das Gefühl auf einmal ein anderes Spiel zu spielen. Zwar ist es schön, dass die neue, krasse Bedrohung auch wirklich eine Bedrohung ist und nicht nur ein Lippenbekenntnis, wie in anderen Spielen. Allerdings ist der Unterschied so hart, dass ich ein Kapitel weiter selbiges noch mal von vorne begonnen und die Schwierigkeit eine Stufe runter gefahren habe. Im weiteren Verlauf war ich darum auch recht froh, denn das Spiel wechselt nun fröhlich mit Räumen, die man säubern kann/muss und Endless-Spawns. Wobei im weiteren Verlauf immer undurchsichtiger wird, was denn nun gerade gefahren wird und man auch mal seine Munition in einen Endless-Spawn hämmert. Teilweise werden diese so dämlich getriggert, dass man plötzlich wieder die gleiche Welle von vorher reaktiviert, obwohl man mit der schon abgeschlossen hatte. Der frische Wind ist dann auch schnell aus den Segeln, da die Storywendung schnell verheizt und bis ins endlose wiederholt wird. Apropos Wiederholungen: Ab der Hälfte wiederholen sich nicht nur einige Levelabschnitte, sondern ganze Level werden receycelt. Das ergibt aufgrund der Story zwar Sinn, aber man hat irgendwie das Gefühl, die Macher hatten keine Ideen mehr und wollten sich mal einen Stapel arbeit ersparen. Um ehrlich zu sein, ab Kapitel 7 wollte ich nur das Spiel nur noch durch haben. Der letzte Abschnitt macht noch mal etwas Spaß, aber reißt es nicht wirklich raus. Nach dem durchspielen war es nett, dass mal gespielt zu haben, aber doch unbefriedigend. Schade, ich habe nur ein paar Terminals gefunden und hätte gerne mehr von den Hintergrund-Videos gesehen. Mal schauen, ob ich es mir noch mal antue oder einfach You Tube bemühe.

Ich hoffe, die Nachfolger werden etwas weniger quälend.
Zuletzt geändert von Stardragon am 18.05.2016, 23:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Maryokutai
Foren-Kaiser
Foren-Kaiser
Beiträge: 1059
Registriert: 22.12.2004, 23:03
Spielt seit: 1992
Wohnort: Luxemburg
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Maryokutai » 16.05.2016, 20:03

IMO sind nur Teil vier und fünf angenehm spielbar. So gut Bungie beim Programmieren des reinen Gameplays ist (Steuerung, Trefferfeedback, KI der Gegner) so amateurhaft ist das Leveldesign, die Wegfindung und das Pacing. Ich fand Halo 1 schon damals nicht besonders gut, aber wie du selbst bemerkt hast ist es durch das ganze Backtracking, das nervige Endlos-Ballern (vor allem gegen die Flood) und teils recht unübersichtliche Korridore (weil alles gleich aussieht) nach heutigen Maßstäben eine kleine Qual. Teil 2 beginnt besser, wird dann im letzten Drittel aber zu einer mittelschweren Katastrophe. Der dritte ist okay, mehr aber IMO auch nicht.

Teil vier hingegen ist meiner bescheidenen Meinung nach einer der besten Ego-Shooter die's gibt. Tolles Spielgefühl, sehr abwechslungsreiche Levels, interessante Feinde (keine Flood mehr) und eine überrascht starke, weil persönliche Geschichte die sich primär um Cortana dreht. Deren Fortsetzung wurde zwar im fünften Teil nach allen Regeln der Kunst gegen die Wand gefahren, aber zumindest spielerisch kann man sich den ebenfalls bedenkenlos geben.

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5284
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Stardragon » 18.05.2016, 23:04

Danke für Deine Meinung. Bin gerade bei Halo 2 und hab mich bis Kapitel 14/15 vorgearbeitet. Das HD-Remaster hat dem zweiten Teil sehr gut getan, noch besser als dem ersten. Und auch sonst bin ich von dem zweiten Teil schon wesentlich mehr angetan, als vom ersten. Wobei es auch, wie Du schon erwähnt hast, zum Ende hin nach lässt. Aber ich finde es längst nicht so schlimm, wie den ersten Teil. Die Flood hab ich eigentlich wirklich nicht noch einmal gebraucht, aber auch die sind schon wesentlich erträglicher, als beim ersten Teil.

Das Story-Developement hat dem zweiten Teil besonders gut getan. Die Allianz vom tumben "Wir killen alle Menschen! Basta! Wen interessiert die Motivation?"-Gegner zu etwas mehr zu entwickeln, hat dem ganzen gut getan. Der intelligente Parasit wirkt etwas deplatziert, aber ansonsten passt es. Die Backgroundgeschichten an den Terminals gefallen mir sehr gut, schade, dass ich im ersten Teil so viele verpasst habe. Vielleicht quäle ich mich aber noch mal zu denen.

Auf jeden Fall schonmal ein echter Lichtblick gegenüber dem ersten Teil. Am Anfang sogar gut, gegen Ende leider weniger. Aber schauen wir mal, wenn ich durch bin.

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5284
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Stardragon » 19.05.2016, 23:12

Uuund Halo 2 ist durch. Der Eindruck aus meinem letzten Post ist bis zum Schluss geblieben. Weiter geht es mit dem dritten. Muss sagen, der Anfang gefällt mir auch da wieder gut, aber nachdem der erste und zweite so schön HD remastered wurden, hätte man dem dritten das auch noch angedeihen lassen können. Dafür steuert er sich irgendwie flüssiger.

Benutzeravatar
Maryokutai
Foren-Kaiser
Foren-Kaiser
Beiträge: 1059
Registriert: 22.12.2004, 23:03
Spielt seit: 1992
Wohnort: Luxemburg
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Maryokutai » 22.05.2016, 18:58

Teil drei und vier steuern sich kurioserweise besser, ja. Beim zweiten stimmte irgendwas mit der Beschleunigung nicht und soweit ich das gesehen habe konnte man es auch nicht über die Einstellungen ändern.

Werde demnächst wohl auch mal wieder einen Durchgang von Halo 4 angehen, das hat so viele schöne Momente.

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5284
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Stardragon » 22.05.2016, 23:31

Und den dritten durch. Definitiv bisher der beste der ersten drei Teil nur ergibt er halt für sich alleine wenig Sinn, wenn man an der Story interessiert ist. Ich bin ein wenig hin- und hergerissen. Es gibt definitiv nichts spektakulär neues. Irgendwie fehlt einem da was, damit sich das Spiel abhebt. Auf der anderen Seite haben die Entwickler aber irgendwie deshalb alles richtig gemacht. Man hat einen direkten und erkennbaren Nachfolger zu den Vorgängern erschaffen und nicht versucht, das Rad neu zu erfinden. Statt dessen hat man sich darauf konzentriert, die Kritikpunkte der Vorgänger auszumerzen und sich zusätzlich auf die Inszenierung konzentriert. Herausgekommen ist ein ziemlich guter FPS, den ich sicher auch noch ein zweites Mal durchspielen werde. Zum richtigen Highlight fehlt dem Titel eigentlich noch ein wenig was. Vor dem Hintergrund der Vorgänger empfinde ich diese Lösung aber als die Beste. Der Story-Arc wird abgeschlossen, so dass man im Nachfolger dann eigentlich mit Neuerungen aufwarten kann, weil man "auf der grünen Wiese" anfängt. Mal sehen, ob man es genutzt hat.

Positiv hervorheben muss ich auf jeden Fall die Verbesserungen der Steuerung. Recycling von Level-Elementen wurde kaum betrieben, Bachtracking wird auch nur dezent und in Ansätzen verwendet. Das Balancing wurde optimiert und die Inszenierung sucht irgendwo ihres gleichen. In einigen In-Game-Kommentaren schwingt ein Augenzwinkern mit, das dem ganzen gut tut. Hinzu kommen ein paar sehr lustige Kommentare, die aber dezent gestreut sind und das Spiel nicht stören. Gerade die Kommentare einiger Soldaten sind einfach zu köstlich. Die Fahrzeuge wurden besser eingesetzt und steuern sich auch besser. Die Kämpfe gegen die Scarab-Panzer sind schon ein paar epische Highlights und die Homage an den ersten Teil am Ende finde ich sehr gelungen. Die Story gewinnt mehr an Tiefe und die Terminals würzen das noch mit etwas Mystik.

Alles in allem der gelungenste Teil der ursprünglichen Trilogie und ein würdiger Abschluss. Dürfte den Fans gefallen haben. Beim vierten würde ich dann aber ein paar Neuerungen erwarten. Jetzt kommt aber erst einmal Halo 3 ODST dran.

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5284
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Stardragon » 26.05.2016, 01:31

So, Halo 3: ODST ist nun auch durch. Nach dem sich der Start so lahm angefühlt hat und die Erklärungen der Spielemechaniken so künstlich hat das Spiel ziemlich schnell überraschend gut Fahrt aufgenommen. Und gehört definitiv zu den besseren Halo-Teilen. Gerade der Wechsel zwischen Action in den Flashbacks und dann der Noir-Stimmung in der Jetzt-Zeit hat mir unheimlich gut gefallen. Leider schwächelt es auch wieder etwas gegen Ende hin, ganz am Schluss wird es dafür noch einmal richtig knackig. Hat mir alles in allem sehr gut gefallen, ich muss mir das noch einmal ansehen, mir fehlen noch ein paar Audio-Logs. Und man will ja alles wissen ;). Aber jetzt geht es erst einmal weiter mit Halo 4.

Benutzeravatar
staR-Kron
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 3824
Registriert: 02.09.2004, 11:21
Spielt seit: 1992
Wohnort: LV - 426
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon staR-Kron » 28.05.2016, 10:33

Halo ODST fand ich auch überraschend gut, wenn man bedenkt, dass es ja eigentlich nur ein Addon sein sollte. Gerade diese "Noir-Abschnitte" haben mir damals richtig gut gefallen :)
Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5284
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Stardragon » 29.05.2016, 00:30

@ staR-Kron
Mir auch. Dahin gehend freue ich mich ja schon auf Halo: Reach, was auch eine sehr gute Side-Story sein soll.

Und Halo 4 ist auch durch. Im Co-Op mit meiner Freundin. Leider schon der erste Kritikpunkt: Warum wechselt das Spiel beim Co-Op in 4:3 Seitenverhältnis und lässt dann nur Split-Screen horizontal zu? 16:9 und Vertikal finde zumindest ich meist erheblich spielbarer. Nun gut, im großen und ganzen muss ich abersagen, dass es richtig viel Spaß gemacht hat. Es ist ein klassischer Halo mit ein paar (überfälligen) Neuerungen. Endlich kann man auch rennen :roll:. Hat ja lang genug gedauert. Die neuen Fahrzeuge haben mir besonders gut gefallen, auch wenn sie leider nicht so gut zum Einsatz kamen, wie bei Halo 3. Die Akimbo-Fähigkeit aus Halo 3 habe ich vermisst, aber es war irgendwie abzusehen, dass die wieder rausfällt, weil die die Waffenabstimmung etwas ausgehebelt hat. Die Story ist großartig, wenn man von dem Captain der Infinity mal absieht. Der war gleichermaßen unglaubwürdig, wie unnötig und leider merklich Mittel zum Zweck. Die neuen Waffen und Gegner sind gelungen, die Kombinationen zur Wirksamkeit sehr gut durchbalanciert. Grafik und Soundtrack wissen zu gefallen, die Inszenierung ist bombastisch. Nach dem Spielen bin ich sehr zufrieden und freue mich nun auf den fünften Teil, mit dem eigentlich alles bei mir angefangen hat und den ich zugunsten der Story der Vergangenheit unterbrochen habe.

Negativ muss ich bei der Master Chief Collection aber noch hinzufügen, dass die Videos, die man an den Terminals zu sehen bekommt, unbedingt in der Cloud liegen mussten. Da drängt sich die Frage des Warums auf. Am mangelnden Speicher auf der BD wird es kaum gelegen haben, es drängt sich also der Verdacht auf, dass man damit einfach Leute zum Download des Halo Channels nötigen und die Spieler hinein gängeln wollte. Das ist wirklich mal unnötig und sorgt bei mir gerade für Frust, weil etliche Videos der Terminals seit einer Woche gar nicht verfügbar sind bzw. nach kurzer Zeit ruckeln und abstürzen. Haben sie anfangs nicht getan, anscheinend hat MS da seit ein paar Tagen Probleme mit den Server und kriegt das nicht auf die Reihe. Tja, hätte man das Zeig einfach auf die BD gepackt, hätte es kein Problem gegeben :(. Manchmal ist offline einfach die bessere Wahl.

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2653
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon DragoonC » 29.05.2016, 11:04

Tales from the Borderlands PS4

ich liebe ja Borderlands Games, aber habe noch nie ein Tell Tale Game gespielt.
bin voll fasziniert von dem Ganzen. wenn man einfach mal gemütlich zocken will, sich zurücklehnen kann, schön die Story sich reinziehen und nur paar Knöpfchen drücken muss ^^
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5284
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Stardragon » 15.06.2016, 23:18

Halo 5... sehr gemischte Gefühle. Positiv: Steuerung find ich super fluffig, sieht modern aus, fühlt sich auch so an. Tolle Inszenierung und Musik. Das war es aber auch schon. Mit den Neuerungen wurden alte Probleme verstärkt. Das Parcour-Laufen in Form von geschwindem Hochziehen an Kanten ist erstmal toll. Leider sagt einem die Kollisionsabfrage dabei noch öfter und nerviger als bei den Vorgängern "Ja, hier könntest Du theoretisch hoch, aber dahinter kommt nichts mehr bzw. Du sollst einen anderen Weg gehen, deshalb geht es nicht". Sehr nervig.

Den Machern ist es leider auch nicht gelungen, dass ich das ganze modern UND wie ein Halo anfühlt. Es fühlt sich erschreckend generisch an. Bis dahin sehr interessant dargestellte Charaktere, wie Vadamee verkommen von charismatischen, vielschichtigen Charakteren zu generisch-coolen Anführern, etc. Die Story ist gar nicht mal so gut. Man hat die bisherige Handlungsentwicklung irgendwie einfach über Board geworfen, gleich mal eine ganz neue Richtung eingeschlagen und eben die Storyline um Cortana voll vor die Wand gefahren. Die Story fühlt sich in die Länge gezogen an und schafft es bei wenig Inhalt dann noch, den Spieler mit einem Cliffhanger stehen zu lassen. Irgendwie hätte man die Entwicklung auch in ein drittel der Level packen und dann die Story noch in diesem Teil weiter entwickeln können. Das "Finale" fühlt sich gar nicht so gut an, irgendwie hab ich schon befürchtet, dass das das Finale sein soll, als eine Welle nach der nächsten kam, aber ein Höhepunkt war das nicht. Schade. Das wegfallen der Terminals mit den gut gemachten Hintergrundvideos zugunsten vieler, kleiner Audioschnipsel ist genauso eine Rückentwicklung, wie der fehlende Local Co-Op-Mode.

Bei all den Kritikpunkten ist Halo ein guter FPS, der mir spielerisch viel Spaß gemacht hat. Aber leider ist es sehr oberflächlich und die Umsetzung nicht würdig für das Halo-Universum.

Ich warte (und hoffe) auf mein Halo: Reach. Aber das fang ich nicht mehr vor meinem Urlaub an.

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2653
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon DragoonC » 15.06.2016, 23:59

Halo 5 wurde auch nicht sehr gute bewertet im Allgemeinen.
Auf Reach kannst du dich aber freuen :)
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5284
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Stardragon » 18.06.2016, 23:29

Killzone 2 auf meiner "neuen" PS3. Hm, das Erlebnis war... sehr durchwachsen. Ich musste mich ja erst einmal an die Konsole und vor allem an den schlechtesten Controller seiner Generation gewöhnen. Und ja, das ist er wirklich. Ich hab vor über einer Woche den MadCatz MLG-Controller für die PS3 sehr günstig ersteigert und er ist dank Probleme des Versenders immer noch nicht losgeschickt worden. Aber ich hab ernsthaft in Erwägung gezogen, abzubrechen und auf den zu warten. Der Controller geht einfach gar nicht. Viel zu klein, der linke Analogstick unten (was einfach anatomisch schlechter zu erreichen ist. Warum kommt eigentlich gar kein Hersteller mal auf die Idee, beide Analogsticks nach oben zu setzen und die Buttons auf die Rückseite? Aber das ist ein anderes Thema), beide Analogsticks völlig labbelig (Ich hab mir extra einen neuen, nicht ausgeleierten geholt. Fühlt sich an, wie ein PS2-Controller, wenn er ausgeleiert ist) und diese grottigen L2- und R2-Trigger. Sony hat es echt geschafft, den PS2 Controller noch signifikant zu verschlechtern. Aber gut, eigentlich geht es ja hier um Killzone. Trotz der Controllerprobleme haben sich meine Hände dann ab der Hälfte des Spiels wieder "erinnert", wie man mit PS-Controllern im allgemeinen umgeht und ab da ging es dann.

Zum Spiel: Ich hab Killzone im Release-Jahr (also vor 12 Jahren ;) ) auf der PS2 durchgespielt und fand es großartig. Entweder habe ich aufgrund des zeitlichen Abstands völlig verfälschte Erinnerungen oder Killzone 2 hat viele der Spielmechaniken des Vorgängers einfach ignoriert. Ich erinnere mich an verschiedene Charaktere mit unterschiedlich ausgeprägten Fähigkeiten, die das Spiel gerade für viele unterschiedliche Spielstile so interessant gemacht hat. Im zweiten Teil ist davon nichts mehr zu sehen und entsprechend fühlt sich dieser fruchtbar nach Einheitsbrei an. Die Level sind zwar gut durchdacht, aber sehr eintönig von der Szenerie her. Die ewig gleichen Gegnertypen, die dann noch in Wellen kommen, bis man sich weit genug voran gekämpft hat, damit sie das nicht mehr tun, ermüden einen mit der Zeit. Einzig ihre unterschiedliche Bewaffnung, die Fahrzeuge und die stationären Waffen machen das ganze etwas interessant. Gerade gegen Ende scheint das den Machern auch aufgefallen zu sein und die Level sehen zumindest teilweise etwas anders aus, es werden noch ein paar bösartige Insekten als Gegner spendiert und auch Fahrzeuge auf der eigenen Seite. Leider versaut es dann der Endkampf, in dem man einfach eine Welle mit so ziemlich jeder Standardgegnerart des Spiels nacheinander einmal ausschalten muss, bevor man an den eigentlichen Endgegner dran kommt. Das ist sooooo 90er. Dank all dieser Umstände fand ich das Spiel zeitweilig sehr ermüdend. Ich hätte es definitiv nicht am Stück durchspielen wollen. Zum Glück wurde das coole Ambiente beibehalten und die Story tat ihr übriges, um mich bei der Stange zu halten. Aufgrund seiner Natur und der Rücksetzpunkte war der Endkampf auch noch etwas frustrierend, da erheblich fordernder, als der Rest des Spieles. Alles in allem bin ich zwar auf meine Kosten gekommen und hatte Spaß, aber es ist nicht an das Erlebnis des ersten Teils dran gekommen und ich werde das Spiel wohl nie wieder anfassen. Da die Killzone-Reihe einer der Gründe ist, warum ich eine PS3 mal nachholen wollte, war dieses Erlebnis natürlich ziemlich ernüchternd. Mal sehen, wie der dritte ist.

Benutzeravatar
staR-Kron
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 3824
Registriert: 02.09.2004, 11:21
Spielt seit: 1992
Wohnort: LV - 426
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon staR-Kron » 23.06.2016, 13:30

Das erste Killzone hatte tatsächlich mehrere Charaktere, aber ich persönlich fand es damals doch ziemlich enttäuschend und das ging mir Jahre später mit Teil 2 dann wieder so. Ein Halo-Killer sieht für mich definitiv anders aus, aber vielleicht sollte ich einfach mal Killzone 3 aus dem Regal holen und ausprobieren.
Bild


Zurück zu „Videospiele Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste