Zuletzt durchgespielt

Hier wird über Videospiele im Allgemeinen diskutiert. Egal für welches System.
Benutzeravatar
staR-Kron
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 3824
Registriert: 02.09.2004, 11:21
Spielt seit: 1992
Wohnort: LV - 426
Kontaktdaten:

Zuletzt durchgespielt

Beitragvon staR-Kron » 12.07.2015, 13:32

Da mir die Lösung mit zwei Threads in einem anderen Forum ganz gut gefällt, mache ich auch bei uns mal einen Thread speziell für die Postings auf, die von gerade durchgespielten Titeln handeln. Finde das besser als alls in den zuletzt gezockt Thread zu klatschen, oder was meint ihr?

Zum Thema:
Technobabylon auf PC
Bild
Ein oldschool Point & Click-Adventure im AGS-Stil mit wundervoller Lowres-Grafik, tollem Sound und einer echt spannenden Cyberpunk-Story.
Wer Adventures und/oder Cyberpunk mag, der sollte es unbedingt spielen. Auf meinem Blog habe ich auch ein ausführliches Review gepostet.
Trailer
Bild

Benutzeravatar
Vincent_Vega
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 12
Registriert: 20.05.2015, 23:02
Spielt seit: 1991
Wohnort: NRW / D

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Vincent_Vega » 12.07.2015, 17:41

Das klingt doch mal ganz gut und ist ein Blick wert. Habe ewig kein Point&Click Adventure mehr gespielt, obwohl ich das Genre früher geliebt habe (vor allem wegen Monkey Island I und II sowie Day of the Tentacle).

Ich habe gerade Skies of Arcadia auf der DC mit gemischten Gefühlen beendet.
Story und Charaktere (besonders Vyse und Gilder) fande ich gut, aber meiner Meinung nach hat das Spiel auch einige Schwächen. So sind Zauber praktisch überflüssig - habe das Spiel im Grunde nur mit Attacken und Super-Zügen durchgespielt. Dem Kampfsystem fehlt es dadurch irgendwie an Tiefe. Es ist im Vergleich zu anderen RPGs echt zu einfach: Ich bin nicht einmal gestorben und musste nie aufleveln um weiter zu kommen. Das Spiel ist auch verhältnismäßig linear, wobei das bei vielen anderen RPGs ähnlich ist. Mein letztes Rollenspiel war Final Fantasy XII (PS2), bei der man relativ viel Freiheiten hat. Vielleicht ist mir das deshalb so aufgefallen. Anmerken muss man auch noch die teilweise schlampige Übersetzung.

Insgesamt hat mir das Spiel trotzdem gut gefallen und ich habe es gerne durchgespielt. Habe auch noch nicht alle Secrets gelöst, bin also noch nicht 100% fertig mit dem Spiel. Vielleicht hole ich da noch nach.
Ich frage mich schon, warum SEGA keine Fortsetzung zu dem Spiel bringt. Ich denke, das würde sich gut vermarkten lassen, auch wenn man den ersten Teil nicht gespielt hat. Das Spiel würde bestimmt auch bei heutigen "jungen" Publikum gut ankommen und das Genre ist ja nach wie vor beliebt.

Benutzeravatar
staR-Kron
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 3824
Registriert: 02.09.2004, 11:21
Spielt seit: 1992
Wohnort: LV - 426
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon staR-Kron » 27.07.2015, 21:15

Toren für PC (gibts auch auf PS4)
Bild
Ein Indie-Game aus Brasilien, das stilistisch an die Werke von Team Ico und thatgamecompany erinnert. Ein interessantes aber auch durchwachsenes Indie-Debüt, dass vor allem unter der leider sehr kurzen Spielzeit (~2h) und dem simplen Gameplay leidet. Mein ausführliches Review gibts auf dem Blog
Bild

Benutzeravatar
schweineschwarte
Dauergast
Dauergast
Beiträge: 585
Registriert: 27.05.2006, 00:16
Spielt seit: 1993
Wohnort: K-Town.

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon schweineschwarte » 13.08.2015, 19:59

Habe gerade SILVER für DC beendet. War jetzt wirklich nicht spitzenmäßig. Die Handlung hat keine Wendungen und ist auch sonst nicht spannend. Leider findet man auch nicht wirklich einen Zugang zu der Welt oder den Charakteren, weil man über sie so gut wie nichts erfährt. Was ich jedoch als wirklich störend empfundem habe, ist die simple Kampfmechanik. Obwohl es zig Spezialtechniken und magische Gegenstände gibt, entwickelt das Kampfsystem keine Tiefe, da man mit simplem A-Knopf-Schwertgekloppe fast überall durchkommt... Außerdem lässt das Spiel einen von Zeit zu Zeit richtig im Dunkeln tappen, was als nächstes zu tun ist. Dennoch hat es halbwegs Spaß gemacht, und ich habe es fertig gespielt - es ist ja auch nicht allzu lang.

Insgesamt vergebe ich 6.6\10 Sega-DC-Sterne...
It´s still thinking.

Benutzeravatar
schweineschwarte
Dauergast
Dauergast
Beiträge: 585
Registriert: 27.05.2006, 00:16
Spielt seit: 1993
Wohnort: K-Town.

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon schweineschwarte » 26.08.2015, 20:24

Bin gerade dabei, meinen Dreamcast-Stapel abzuarbeiten, daher wurde gerade Blue Stinger beendet. Sicher kein Toptitel, aber auch nicht so schlecht, wie viele behaupten. Mir wäre allerdings die Rätsel teilweise etwas weit hergeholt...
It´s still thinking.

Benutzeravatar
Maturion
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 4057
Registriert: 10.06.2007, 12:18
Spielt seit: 1997
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Maturion » 26.08.2015, 20:29

Das letzte Spiel was ich in letzter Zeit durchgespielt habe, war Das Schwarze Auge: Blackguards 2. Schöne Mischung aus Strategie und Rollenspiel, dazu noch ganz interessante Geschichte. Kann ich definitiv nur empfehlen, ist auch nicht teuer.
Dreamcast träumt weiter
Xbox Live GamerTag: Maturion

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5333
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Stardragon » 28.08.2015, 00:39

So, heute Border Lands 1 auf XBox 360 beendet. Alle Missionen beendet. Hatte von dem Spiel mehr erwartet und kann den Hype nicht ganz nachvollziehen. Aber ich hab den Add-On-Pack 1 noch hier liegen und nun geht es an die zweite Runde im schwereren Modus und die ersten beiden DLCs im Add-On-Pack. Mal sehen.

Benutzeravatar
staR-Kron
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 3824
Registriert: 02.09.2004, 11:21
Spielt seit: 1992
Wohnort: LV - 426
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon staR-Kron » 31.08.2015, 17:27

Stardragon hat geschrieben:Hatte von dem Spiel mehr erwartet und kann den Hype nicht ganz nachvollziehen.
Ich kann auch nicht verstehen, warum die Serie dermaßen erfolgreich ist. Hatte es im Koop durchgespielt und musste mich spätestens ab der Hälfte echt zum weiterspielen zwingen, dabei liebe ich Shooter. :?

@Topic:
Metroidvania trifft auf Cyberpunk: DEX auf PC (auch für Mac, Linux, Ouya, Wii U)
Website | Trailer
Bild
Das erhoffte Deus Ex in 2D ist es leider nicht geworden, aber das wäre angesichts des bescheidenen Budgets und der legendären Klasse des Vorbilds wohl auch zu viel verlangt. Vor allem die Atmosphäre und die gelungenen Nebenaufgaben können aber etwas über die verpatzten Chancen hinwegtrösten. Auch die Story ist, trotz des etwas enttäuschenden Finales, durchaus interessant inszeniert worden und somit dürften sich Fans von Cyberpunk und Metroidvanias rund 12 Stunden lang gut unterhalten fühlen, sofern sie mit den teils offensichtlichen Schwächen leben können.
Wer mehr wissen mag, findet mein ausführliches Review auf meinem Blog.
Bild

Benutzeravatar
Vincent_Vega
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 12
Registriert: 20.05.2015, 23:02
Spielt seit: 1991
Wohnort: NRW / D

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Vincent_Vega » 09.09.2015, 22:37

Habe gestern "Ghouls N Ghosts" für den Mega Drive durchgespielt, nachdem ich 2,5 Stunden durchgeflucht und fast mein Gamepad an die Wand geworfen habe :). Und ich habe auf "leicht" gespielt! Ich fand es stellenweise grenzwertig schwer, wobei es im nachhinein doch Spaß gemacht hat.
Für die, die es nicht kennen: Man muss das Spiel zweimal durchspielen, da man erst beim zweiten Mal eine Spezialwaffe bekommt, mit dem man den letzten Endgegner besiegen kann. Der erste Durchgang geht mit etwas Übung gut, aber der zweite war echt nervig, weil man seine Waffe nicht verlieren will. Sobald man eine andere Waffe berührt, hat man automatisch diese und verliert die Spezialwaffe, die man braucht um es durchzuspielen. Und der zweite Durchgang ist automatisch auf "schwer". Zudem ist die Spezialwaffe einfach nicht besonders gut.

Ich habe gelesen, dass es noch eine der einfachen Versionen des Spiels ist...

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2653
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon DragoonC » 11.09.2015, 13:29

meines Wissens brauchst du die Waffe nicht von Anfang bis Ende behalten, die gibts immer wieder während des Spiels. hab ich auch in Playthroughs gesehen wo die mit der Standardwaffe den Boss gemacht haben.

zieh dir mal den Professional Mode von GnG auf der Wii rein ;)
Zuletzt geändert von DragoonC am 16.08.2016, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Vincent_Vega
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 12
Registriert: 20.05.2015, 23:02
Spielt seit: 1991
Wohnort: NRW / D

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Vincent_Vega » 11.09.2015, 17:44

Theoretisch gibt es die Waffe immer wieder, aber nur wenn man die goldene Rüstung trägt und eine Magiekiste mit einer Waffe findet. Das wird im Spielverlauf (zumindest für mich) immer schwieriger, weil man eine ganze Zeit lang nicht getroffen werden darf und Glück mit den Kisten haben muss. Wenn man getroffen wurde ist man in Unterhose. Dann muss man eine Kiste mit Silberrüstung, dann mit Goldrüstung, dann schließlich mit der Waffe finden.
Habe nochmal geguckt und kein Walkthrough ohne die Spezialwaffe gefunden. Und mir ist gerade bei den Speedruns aufgefallen, dass da doch sehr oft gecheatet wurde :)

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2653
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon DragoonC » 12.09.2015, 21:13

die nutzen den Magie Glitch gern ;)
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

mstar
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 653
Registriert: 24.04.2014, 06:51
Spielt seit: 1988

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon mstar » 18.09.2015, 17:06

Yoshis Woolly World

Endlich. :)

Sehr geiles Spiel, das trotz niedlicher Optik einem im normalen Modus durchaus den Nerv rauben kann dank der Schwierigkeit...

Die Level sind sehr sehr abwechslungsreich, gespickt mit vielen Geheimnissen - wer hier alles finden möchte wird wohl jedes Level mehrmals durchspielen müssen ;)

Absolute Empfehlung meinerseits!

Benutzeravatar
staR-Kron
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 3824
Registriert: 02.09.2004, 11:21
Spielt seit: 1992
Wohnort: LV - 426
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon staR-Kron » 28.09.2015, 12:36

Uncanny Valley auf PC (Ports auf PS4/XB1 möglich)
Bild
Tom hat Ärger mit ein paar unheimlichen Typen und will eine Weile verschwinden. Die Anzeige für den Job als Wachmann in einer stillgelegten Forschungsanlage irgendwo im verschneiten Nirgendwo kommt ihm da gerade recht, doch mit jeder Nachtschicht wird die Anlage unheimlicher. Eure Aktionen in diesem Adventure haben Konsequenzen und beeinflussen den Verlauf der Geschichte. Uncanny Valley wird nicht jedem gefallen, aber wer sich darauf einlässt, erlebt einen spannenden Horror-Thriller mit frischen Ideen und echten WTF-Momenten.
Wer mehr wissen mag, der findet auf meinem Blog ein ausführliches Review.
Bild

Benutzeravatar
Vincent_Vega
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 12
Registriert: 20.05.2015, 23:02
Spielt seit: 1991
Wohnort: NRW / D

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitragvon Vincent_Vega » 07.11.2015, 19:20

Ich habe letzte Woche Phantasy Star IV für den Mega Drive beendet und war sehr begeistert. Ich kannte vorher nur die Super Nintendo Rollenspiele (Secret of Mana, Secret of Evermore, Terranigma usw.) aus der 16-Bit Ära und hätte nicht gedacht, dass es auf dem Mega Drive ähnlich gute gibt.

Die Kämpfe sind rundenbasiert und es gibt neben den normalen Angriffen und Zaubern relativ viele Möglichkeiten bei den Kämpfen wie Spezialattacken oder Kombinationen. Das Spiel ist wie fast alle Rollenspiele aus der Zeit sehr linear, aber es gibt auch ein paar Nebenaufgaben, die man erledigen kann. Die Story ist echt spannend und jeder Charakter hat seinen eigene kleine Geschichte im Spiel. Die Charaktere sind gut gewählt und es gibt nicht wirklich nervige Personen wie das manchmal bei Rollenspielen der Fall ist. Da ich die Vorgänger nicht kenne, kann ich nicht genau sagen ob die Geschichte der ersten Teile weitererzählt wird, allerdings braucht man die auf jeden Fall nicht zu spielen um Teil 4 zu verstehen :). Auch braucht man nicht wirklich viel aufleveln um durch das Spiel zu kommen. Wenn man den Kämpfen nicht allzu oft aus dem Weg geht, kommt man ganz gut durch :).

Von mir auf jeden Fall eine klare Empfehlung für Leute die gerne Rollenspiele spielen.


Zurück zu „Videospiele Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste