DayZ

Hier wird über Videospiele im Allgemeinen diskutiert. Egal für welches System.
Benutzeravatar
Maturion
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 4057
Registriert: 10.06.2007, 12:18
Spielt seit: 1997
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: DayZ

Beitragvon Maturion » 06.06.2014, 16:06

staR-Kron, ich lade auch gerade die Mod nochmal runter. Dauert ja echt ewig.

Da war wohl die Stand-Alone bisher eine Fehlinvestition. Das Balancing ist ja auch echt miserabel. Ich habe gestern in der SA eine Unbekannte getroffen. Wir haben es zu zweit echt nicht geschafft, mit Nahkampfwaffen auch nur einen einzigen Zombie zu erledigen. Erst als dann deren Freunde mit schweren Waffen gekommen sind, bin ich die Zombies losgeworden.
Dreamcast träumt weiter
Xbox Live GamerTag: Maturion

Benutzeravatar
staR-Kron
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 3824
Registriert: 02.09.2004, 11:21
Spielt seit: 1992
Wohnort: LV - 426
Kontaktdaten:

Re: DayZ

Beitragvon staR-Kron » 06.06.2014, 16:16

du musst dann vermutlich auch deine GUID im Foren-Profil noch mal aktualisieren, damit du wieder whitelisted bist.
Sind inzwischen nur noch 3 normale und ein Roleplay Server übrig. Podagorsk ist komplett aus dem Programm genommen worden, aber zumindest sind auf den übrigen Server offenbar regelmäßig Leute drauf.
Bild

Benutzeravatar
Maturion
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 4057
Registriert: 10.06.2007, 12:18
Spielt seit: 1997
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: DayZ

Beitragvon Maturion » 07.06.2014, 19:58

So Leute. Das Fieber hat mich schon wieder gepackt. Ich werde in ca. 45 Minuten wieder auf Chernarus in DayZero rumstreunen. Ich werde wohl auf dem SE3-Server sein.
Dreamcast träumt weiter
Xbox Live GamerTag: Maturion

mstar
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 653
Registriert: 24.04.2014, 06:51
Spielt seit: 1988

Re: DayZ

Beitragvon mstar » 07.06.2014, 20:17

Nachdem nach der heutigen Ausgabe von DayZero wir (Maturion, staR-Kron, ich) zu 3. unterwegs waren, hab ich des Abends noch einen Ausflug alleine unternommen...

Beim ersten Versuch wurde ich nach einiger Zeit von einem recht unfreundlichen Zeitgenossen ausgeknipst, nachdem ich mich versucht habe seines Autos zu bemächtigen. Das stand da einfach so in der Halle und war quasi abfahrbereit. Weit und breit niemand. Einsteigen, anlassen, umdrehen und raus - noch schnell die Zombies vor der Türe überfahren die mich schon eine Weile verfolgt haben - so war zumindest der Plan. Jedoch steht der plötzlich vor mir (muss wohl in dem Augenblick gespawned sein) faselt was von "Get out or you're gonna die" und hat direkt das Feuer eröffnet. Mausetot.

Beim 2. Alleingang bin ich dann bei der Fabrik oberhalb Solnichny gespawned und hab erst mal wieder ein paar Kleinigkeiten eingesammelt. Durchgearbeitet bis zu Three Valleys und bin von dort aus schnurstracks, teilweise querfeldein, zum Jägersteig - der zu meiner Enttäuschung leider leer war. Die beiden Zombies dort habe ich links liegen lassen und hab mich weiter, mal querfeldein, mal auf der Schotterstraße, zur Burg nach Rog durchgeschlagen.

Dort jede Menge Zeug gelootet - u.a. auch ein Scharfschützengewehr, einen Rucksack und jede Menge Essen & Trinken, habe ich mich von da aus wieder Richtung Kamyshovo durchgekämpft - quer durch den Wald.

Auf dem Berg vor Kamyshovo hab ich dann erst mal mein neues Scharfschützengewehr begutachtet und ein bisschen durchs Zielfernrohr gelinst und habe es etwas mit der Panik zu tun bekommen als ich einen Helikopter vorbeifliegen sah.

Sicher auf dem Berg im Wald, oberhalb von Kamyshovo, habe ich mich dann für heute ausgeloggt und gehe vielleicht morgen wieder ums überleben kämpfen :)

Benutzeravatar
Maturion
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 4057
Registriert: 10.06.2007, 12:18
Spielt seit: 1997
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: DayZ

Beitragvon Maturion » 09.06.2014, 14:16

Ich bin jetzt gleich online, sonst noch wer da?
Dreamcast träumt weiter
Xbox Live GamerTag: Maturion

Benutzeravatar
Maturion
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 4057
Registriert: 10.06.2007, 12:18
Spielt seit: 1997
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: DayZ

Beitragvon Maturion » 12.06.2014, 22:14

Ich war grade eben mal in Stary Sobor im Militärlager. Bin jetzt extrem gut ausgerüstet. Leider kam es auf dem Weg dorthin zu einem Feuergefecht. Ich hab's zwar überlebt, bin aber bei nur noch 50 Blut. Falls da mal wer vorbei kommt - ich bräuchte Hilfe. :)
Dreamcast träumt weiter
Xbox Live GamerTag: Maturion

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2653
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: DayZ

Beitragvon DragoonC » 13.06.2014, 21:13

meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
MexxNapster
Dauergast
Dauergast
Beiträge: 576
Registriert: 17.01.2014, 02:38
Spielt seit: 1998

Re: DayZ

Beitragvon MexxNapster » 13.06.2014, 23:28

Bild


Das ist echt DayZ wie es dort zu 99% abgeht wobei bei der Standalone sich da doch einiges getan hat und man öfters auf freundliche Menschen stößt als in der mod

Benutzeravatar
Maturion
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 4057
Registriert: 10.06.2007, 12:18
Spielt seit: 1997
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: DayZ

Beitragvon Maturion » 22.06.2014, 22:24

Ja, wundert mich echt. In der Standalone (habe vorhin mal wieder gespielt) sind die Leute echt freundlicher geworden. Ich wurde dort schon zwei mal von fremden Leuten geheilt oder gerettet.

In der Mod war ich letztens mal wieder tot und bin in Elektrozavodsk gestartet. Da hatte ich gerade ein bisschen Ausrüstung gefunden und bin dann einem anderen Spieler begegnet. Der meinte zu mir "Please don't kill me, I don't have a weapon and I'm friendly". Ich lass ihn natürlich gehen und sage ihm, dass ich auch freundlich bin. Zehn Sekunden später werde ich von hinten erschossen und von dem selben Typen übel beleidigt, nachdem er gerade eine Waffe gefunden hatte.
Dreamcast träumt weiter
Xbox Live GamerTag: Maturion

Benutzeravatar
Maturion
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 4057
Registriert: 10.06.2007, 12:18
Spielt seit: 1997
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: DayZ

Beitragvon Maturion » 03.07.2014, 22:56

So, war grade mit Fabian/Nii-Chan wieder unterwegs in DayZ. Wir waren in Devil's Castle sind mit dem Auto hingefahren. Dann kam eine Gruppe von 3 Spielern, die uns angegriffen hat, als wir grade im großen Turm waren. Es gab einen sehr langen Kampf, aber nach gefühlt einer Stunde Belagerung hat es dann Fabian erwischt. Ich hab mir schnell seine Ausrüstung geschnappt und konnte aus dem Turm entkommen. Allerdings wollte ich mit dem Auto fliehen. Nachdem unser eigener Wagen so ungünstig geparkt war und zwei der drei Feinde fast daneben standen, habe ich mich unbemerkt an das Auto der feindlichen Gruppe geschlichen, das in diesem Moment unbewacht war. Ihr Fahrzeug war ein großer Militärjeep mit MG-Geschütz, noch dazu extrem leise. Ich hätte es nur in Position fahren müssen und hätte damit problemlos die Feinde erledigen können. Losfahren konnte ich allerdings nicht; die Reifen waren abgeschraubt worden. Leider hatte ich mich zu lange an diesem Fahrzeug aufgehalten und wurde von den beiden Kerlen Auto beschossen. Doch ich hatte riesiges Glück; wie durch ein Wunder überlebte ich mit nur kleinen Wunden und konnte hinter einem Stein rund 30 Meter entfernt in Deckung gehen. Bis zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht sicher, dass wir es mit drei Feinden zu tun hatten. Während ich mich verarztete, konnte ich entdecken, wie ein dritter Mann gerade dabei war, mich zu umlaufen. Wir blickten uns an und eröffneten fast gleichzeitig das Feuer. Ich gab 30 Schuss in seine Richtung ab und wieder hatte ich Glück: Ich war zwar erneut getroffen worden, hatte meinen Kontrahenten jedoch tödlich getroffen. Ich musste mich wieder verbinden, doch nun waren seine beiden Kameraden herbeigeeilt. Einer von ihnen hatte inzwischen das MG-Geschütz des Militärjeeps bestiegen und feuerte eine Salve nach der anderen nach mir. Während ich versuchte den Schützen auszuschalten, gelang es dessen Begleiter mich zu umrunden. Ein letzter Schuss fiel, und ich war sofort tot.

Alles in allem natürlich sehr ärgerlich. Wir haben unsere gesamte Ausrüstung und unser Auto verloren und das Resultat von zirka 5 Stunden Spielzeit ist futsch. ABER: Dieses Gefecht war einfach so unglaublich spannend, nervenaufreibend und adrenalingeladen wie man es so in keinem anderen Videospiel erleben kann. :D
Dreamcast träumt weiter
Xbox Live GamerTag: Maturion

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5336
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: DayZ

Beitragvon Stardragon » 04.07.2014, 12:05

Warum ist bei DayZ das PvP eigentlich so krass? Ich denke, es ist auch schon so schwer genug, da zu überleben. Aber ich höre eigentlich immer, dass die Spieler untereinander scheitern anstatt an den Zombies etc. Ich weiß, Ausrüstung ist rar und es ist wohl ein einfacher Weg sie zu bekommen, in dem man andere Charaktere umlegt, aber irgendwie klingt das ziemlich frustrierend, wenn ich das hier lese.

mstar
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 653
Registriert: 24.04.2014, 06:51
Spielt seit: 1988

Re: DayZ

Beitragvon mstar » 04.07.2014, 18:56

Frustrierend ist das schon manchmal, aber auch unglaublich belohnend und atmosphärisch - weil: man spawned zwar wieder, aber halt komplett "leer"...

Daher muss man sich wirklich 2mal überlegen was man wo und wie macht, wie und wo man herumläuft etc etc...

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5336
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: DayZ

Beitragvon Stardragon » 04.07.2014, 22:31

Naja, klingt wieder nach: Je mehr Leute in der eigenen Gruppe, desto besser und wenn der eigene Teamplayer drauf geht, Zeug einsammeln und wiedergeben. Ich hab bei den Geschichten eher das Gefühl, da wird das Feuer aus gamistischen Gründen einfach auf alle anderen eröffnet. Nach dem Motto: Was ich erschieße, kann mich nicht mehr erschießen. Das auf einmal alle Charaktere eiskalte Killer ohne Gewissen sind, finde ich irgendwie nicht gerade atmosphärisch. Die "Realität" wäre wohl eher, dass die Leute versuchen würden, sich in Gruppen mit festen Versteck zu organisieren und bei der Wache abwechseln, während andere draußen versuchen Zeug abzugrasen oder als Trek nomadengleich durch die Gegend zu ziehen. Naja, jedem das seine.

Benutzeravatar
Maturion
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 4057
Registriert: 10.06.2007, 12:18
Spielt seit: 1997
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: DayZ

Beitragvon Maturion » 15.07.2014, 21:13

Stardragon hat geschrieben:Naja, klingt wieder nach: Je mehr Leute in der eigenen Gruppe, desto besser und wenn der eigene Teamplayer drauf geht, Zeug einsammeln und wiedergeben. Ich hab bei den Geschichten eher das Gefühl, da wird das Feuer aus gamistischen Gründen einfach auf alle anderen eröffnet. Nach dem Motto: Was ich erschieße, kann mich nicht mehr erschießen. Das auf einmal alle Charaktere eiskalte Killer ohne Gewissen sind, finde ich irgendwie nicht gerade atmosphärisch. Die "Realität" wäre wohl eher, dass die Leute versuchen würden, sich in Gruppen mit festen Versteck zu organisieren und bei der Wache abwechseln, während andere draußen versuchen Zeug abzugrasen oder als Trek nomadengleich durch die Gegend zu ziehen. Naja, jedem das seine.

Das mit dem Lager anlegen geht zumindest theoretisch in dem Spiel. Man kann Zelte aufstellen, Drahtzäune und Sandsäcke aufbauen, dort Autos parken und Ausrüstung ablegen. Leider ist der einzige Schutz für so ein Lager aber meistens nur ein gutes Versteck, weil man das einfach nicht rund um die Uhr bewachen kann. Das wäre für den jeweiligen Wächter auch ziemlich langweilig, weil schlicht nichts passiert in dieser Zeit.

Meistens läuft man in Gruppen von 2-4 Mann herum. Weil man es inzwischen gewöhnt ist, das alle anderen feindselig und asozial sind, schießt man auf alles was sich bewegt ohne zu reden. Nur ganz selten sagt mal einer, dass er freundlich ist und man hilft sich gegenseitig. War in der Anfangsphase des Spiels definitiv häufiger, inzwischen fast kaum noch. Ich persönlich hab auch schon eine Menge von anderen Spielern auf dem Gewissen, aber nur in den seltensten Fällen habe ich sie wegen deren Ausrüstung erledigt. Mittlerweile ist das so Hardcore, man erschießt andere Spieler, damit die einen selbst nicht mehr erschießen können. Ich habe anfangs immer versucht freundlich zu sein, aber irgendwann ist der Punkt erreicht, wo man nicht mehr an das Gute im Menschen glaubt. ;) Ich wurde so oft dafür bestraft, dass ich nett zu anderen Spielern war, mittlerweile bin ich in DayZ auch so drauf, dass ich alles niederballere was sich bewegt. :)
Dreamcast träumt weiter
Xbox Live GamerTag: Maturion

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5336
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: DayZ

Beitragvon Stardragon » 15.07.2014, 23:16

Hab ja nicht gesagt, dass es nicht verständlich und nachvollziehbar ist. Aber eben auch nicht atmosphärisch. Ist ja nicht so, dass man da nicht mit einem Patch was gegen tun könnte. Alleine, wenn man eine Essensration, das man bei sich trägt, vorher vergiften könnte (Höhöhö, russisch Roulette für Plünderer) und Ausrüstung beim erschießen der Träger zumindest teilweise beschädigt werden würde (Schade, Wasserflasche ausgelaufen, weil beim schießen getroffen) würde schon eine Menge ändern. Noch ein paar mehr Spielmechaniken, die das Teamplay fördern und das plündern senken und dann würde das ganze schnell uninteressant werden. So einfach nicht meins.


Zurück zu „Videospiele Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast