[How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Ihr wollt euch zum Online-Zocken treffen? Eure Dreamcast fit für's online spielen machen? Hier seid ihr richtig!
Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5335
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon Stardragon » 03.05.2015, 13:50

Gibt es sonst eine Möglichkeit ausser BBA und Dial-Up Anbieter?

Nicht, dass ich wüsste.

Durch eure Tipps findet das Crunshbang nicht mal mehr den Befehl Sudo gedit ...

...
Durch unsere Tipps... :roll: Ich habe lediglich Befehle aus der Anleitung noch einmal zitiert und erläutert und mstars Befehle haben lediglich die GPG-Schlüssel aktualisiert, sowie das Verzeichnis der verfügbaren Updates. Aber dann versuchen wir wohl mal besser nicht mehr zu helfen, wenn an unserer Hilfe liegt... :roll:

zarte Luft
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 02.05.2015, 13:46
Spielt seit: 2014

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon zarte Luft » 03.05.2015, 13:58

Es war kein Angriff. Ich wollte nur mitteilen, dass jetzt wegen etwas anderem nicht mehr funktioniert. Nach einer Woche ohne irgendwelchen Erfolg zu haben frustriert. Das kennt ihr sicher auch.

Ich gebe euch nur die Inputs, damit es bei mir endlich auch mal klappt. Denn ihr habt bestimmt mehr Erfahrung und Wissen als ich.

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5335
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon Stardragon » 03.05.2015, 20:23

Ich wage mal zu behaupten, dass Know How bei Linux-Distributionen im allgemeinen und Debian im besonderen nicht gerade all zu weit verbreitetes Wissen ist. Auch an diesem Forum nicht. An den diversen Versionen, eine DC mit Modem online zu bringen, sind schon eine Menge Leute gescheitert, dass hier ist noch eine von denen, die am besten dokumentiert ist. Damit man mit Linux ohne Ahnung hantieren kann, ist diese Anleitung schon sehr genau in den Schritten, ohne darauf näher einzugehen, was man da eigentlich macht. Das dumme daran ist nur, dass Linux-Distributionen einem schnelleren Update-Zyklus unterworfen sind, als z.B. Windows. Entsprechend stimmt die Anleitung für Stück für Stück nachtippen auch nicht mehr. Wenn Du es noch einmal versuchen möchtest, wäre IMHO die beste Möglichkeit, dass Du die virtuelle Maschine noch einmal platt machst und mit der Installation von Debian von vorne anfängst. Sobald dann bei irgendeinen Befehl etc. eine Abweichung raus kommt, machst Du bitte einen Screenshot und postest den. Dazu musst Du den Screenshot bei einem freien Bilderanbieter hochladen und hier verlinken. Dürfte wohl eine Weile dauern, aber scheint mir das vielversprechenste zu sein und der nächste, der sich an die Umsetzung wagen will, hat dann auch was davon :). Es sei denn mstar sieht bessere Chancen darin, Dir zu erklären, welche Configs und Logs Du wie ermittelst und postest, um dann auf die Schliche zu kommen, was schief gelaufen ist.

zarte Luft
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 02.05.2015, 13:46
Spielt seit: 2014

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon zarte Luft » 03.05.2015, 21:40

Von Linux Distis habe ich keine Ahnung. Ich komme nur ein bisschen bei der Hardware und was in Netzwerktechnik aus.
Dass es daran liegen könnte, dass die Updates dAaran Schuld sind, dass es nicht mehr geht, habe ich auch schon gedacht. An einer Aktualisierung der jetzigen Anleitung zu arbeiten hätte ich interesse. Ich meld mich wieder

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5335
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon Stardragon » 03.05.2015, 23:45

Was mich daran auch immer wieder wundert: Debian ist Open Source. Warum macht jemand eine Anleitung, anstatt eine fertig, virtuelle Maschine zur Verfügung zu stellen, bei der man nur noch die Netzwerkeinstellungen anpassen muss? OK, man muss erst mal schauen, wo man genug Speicherplatz zum Upload hier kriegt und dann wäre noch die Frage nach der Vertrauenswürdigkeit, könnte ja wer böses ein Hintertürchen eingebaut haben. Aber vielleicht wäre das mal ein Projekt für die Community. :)

mstar
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 653
Registriert: 24.04.2014, 06:51
Spielt seit: 1988

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon mstar » 04.05.2015, 06:36

Das war eigentlich der Gedanke meinerseits mit dem RPi und dem RS232-Adapter... Da dann ein SD-Kartenimage auf Dropbox und gut is...

Wenn nur Zeit und Motivation wäre... :P

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5335
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon Stardragon » 04.05.2015, 19:09

Hör blos auf, das einfachste wäre ja eigentlich, wenn man mal eine vernünftige Umsetzung mit den Boardmitteln der aktuellen Windows-Versionen machen würde. Die meisten haben eh einen Win-PC zuhause. Aber irgendwie fehlt mir da auch die Muße, vor allem, weil ich mir dann noch was überlegen müsste, wie ich ein Freizeichen simulieren kann. Nicht jedes Spiel unterstützt Blind-Call. Vielleicht wird es irgendwann mal doch eine entsprechend präparierte Telefonanlage. Aber dazu muss erst ein Anreiz (Wie Alien Front Online :) ) kommen. So lange ich mit meinem BBA das meiste spielen kann, kommt wahrscheinlich eher nichts.

mstar
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 653
Registriert: 24.04.2014, 06:51
Spielt seit: 1988

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon mstar » 04.05.2015, 19:42

Naja, "einfach" ist aber auch hier relativ... Brauchst ein Modem im Rechner (wieviele haben das heute noch? Wieviele können einfach eins einbauen, Stichwort Laptops..) usw usf... Ist halt einfach ein unendlicher Rattenschwanz der da dranhängt, da wär das mit dem RPi schon mal ne Alternative (zumal viele Leute einen rumliegen haben mit dem sie nach anfänglichem Ausprobieren nicht viel anfangen (können)).

Kommt Zeit, kommt Rat - aber klar, auch hier ist es so: Investier ich die rund 150€ in einen BBA oder meine Zeit? :S (jaja, manche Spiele können nicht mit dem BBA - nächste "Abwägungs-Baustelle")

Benutzeravatar
MexxNapster
Dauergast
Dauergast
Beiträge: 576
Registriert: 17.01.2014, 02:38
Spielt seit: 1998

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon MexxNapster » 04.05.2015, 22:00

mstar hat geschrieben:zumal viele Leute einen rumliegen haben mit dem sie nach anfänglichem Ausprobieren nicht viel anfangen (können)).


So gehts mir auch außer als 3D Drucker Vernsteuereinheit hab ich das ding noch für nichts sinnvolles Verwendung können.

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5335
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon Stardragon » 04.05.2015, 22:12

mstar hat geschrieben:Naja, "einfach" ist aber auch hier relativ... Brauchst ein Modem im Rechner (wieviele haben das heute noch? Wieviele können einfach eins einbauen, Stichwort Laptops..) usw usf...

Also, die "Installation" eines USB-Modems traue ich sogar meiner Mutter zu :mrgreen:. Und das brauchst Du auch am RPi. Und ich wage zu behaupten, dass mehr Leute einen PC/Laptop haben, als ein RPi :).

Ich hab den kurzen Hype um das RPi eh nicht verstanden, mittlerweile liegt das Teil bei den meisten entsprechend ungenutzt in der Gegend rum. War mal nett für 2 Spielereien, bis jeder gemerkt hat, dass das Teil für die meisten sinnvollen Spielereien einfach zu wenig Leistung hat. Im Bereich der Einplatinenrechner gibt es mittlerweile sinnvolle Alternativen, die dann auch etwas mehr Leistung haben, wie zum Beispiel eine ZBox. Womit ich Dir Deine Spielerei natürlich nicht nehmen will. Und im Zweifel ist eine Anleitung mit RPi besser als keine Anleitung für Windows ;).

Benutzeravatar
oliXon
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 31
Registriert: 05.07.2015, 19:14
Spielt seit: 1993
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon oliXon » 06.07.2015, 20:17

@Stardragon

Das trifft aber nur auf das erste Raspberry zu das Raspberry 2 hat jetzt genügend Leistung auch für größere Aufgaben und der Hype ist noch lange nicht vorbei ;)

Ich nutzte mein 2er sehr wohl regelmäßig :)
Zuletzt geändert von oliXon am 11.07.2015, 09:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5335
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon Stardragon » 06.07.2015, 22:01

Gegen das Raspberry 2 habe ich ja nichts gesagt, das ist aber auch noch nicht so lange raus. Damit kann man durchaus schon ein paar Sachen mehr machen. Die Neuauflage war bei der Konkurrenz aber auch wirklich notwendig. Aus Neugier: Wofür nutzt Du das RB2?

Benutzeravatar
oliXon
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 31
Registriert: 05.07.2015, 19:14
Spielt seit: 1993
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon oliXon » 11.07.2015, 09:09

Also ich nutze es als Media Center (für Filme, Youtube, Mediatheken) und mit RetroPIE als Emulationskiste aber das eher selten.

Benutzeravatar
remaxx
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 23
Registriert: 23.02.2015, 11:57
Spielt seit: 1986
Wohnort: Hamburg

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon remaxx » 11.07.2015, 16:48

OT: Nutze meinen Raspberry+ (der mit den 4 USB Ports) fast ausschließlich für Kodi/OpenElec Anwendungen. Also Multimedia Center und dafür läuft das Teil einwandfrei.

saker
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 19.09.2015, 01:52
Spielt seit: 1993

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon saker » 19.09.2015, 01:57

Hallo,

geht das auch, wenn man einen VoIP Anschluss? ISDN bzw. Analog stirbt ja leider aus. Ich habe Voice over Cable von Kabel Deutschland.
An Hardware habe ich noch eine FRITZ!X USB (ISDN TK Anlage), alte FRITZ!Boxen und natürlich die Dreamcast mit Dreamkey 3.0.

wäre super, wenn mir jemand helfen könnte :)


Zurück zu „Dreamcast-Online: Internet und Onlinespiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste